15/15 Soundsysteme im Test : 10 Modelle für unter 100 Euro im Vergleich

, 192 Kommentare

Fazit

Am Ende des kleinen Marathons durch die Welt der günstigen Lautsprecher wollen wir den Blick zurück schweifen lassen. Würde man dabei ein Auge zukneifen und immer nur einen Teil des Testfeldes fokussieren, man könnte alles Mögliche bestätigt sehen. Man sähe billige Kunststofftürme oder typisch schrille, mit lautem Bass tönende Brüllwürfel. Man könnte aber auch einige der kleinen und sehr überzeugenden Exemplare im Testfeld sehen. Das ist es, was es so schwer macht, ein anderes als das folgende allgemeingültige Fazit zu ziehen: Man kann glücklich werden, wenn man für wenig Geld PC-Lautsprecher kaufen will. Man kann aber auch ordentlich daneben greifen und im Wust der Nieten die guten Lose verpassen. Wer kann, sollte sein Produkt der Wahl im Laden um die Ecke genau in Augenschein nehmen, um zumindest das optisch und haptisch passende Produkt besser auswählen zu können.

Die Tabelle fasst noch einmal alle Vor- und Nachteile der getesteten Systeme zusammen:

Modell Vorteile Nachteile Empfehlung
2.0-Lautsprechersysteme
Hercules XPS
2.0 10 Gloss
  • konkurrenzlos günstig
  • Kopfhörer- und Mikrofonanschluss
  • undynamisch und kraftlos
  • Wiedergabedetails gehen unter
  • Wiedergabe auf Kopfhörern zu leise
Logitech X-140
  • solide Verarbeitung
  • Kopfhörerausgang und 2× Audio-In
  • sehr günstig
  • undynamisch und kraftlos
  • Wiedergabedetails gehen unter
Microlab B77
  • gehobene Verarbeitung
  • sehr homogener Klang
  • pegelfest
  • sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis
  • Ausschalten umständlich
  • kein Kopfhöreranschluss
Empfehlung
2.1-Lautsprechersysteme
Creative A320
  • günstig
  • Bass wummert
  • Wiedergabedetails gehen unter
  • Hochton sehr spitz
  • keine zusätzlichen Anschlüsse
  • kleinere Verarbeitungsfehler
  • Ausschalten umständlich
Hercules XPS
2.1 40 Slim
  • günstig
  • Kopfhöreranschluss und 2× Audio-In
  • Kabelfernbedienung
  • für den Preis homogener Klang
  • kleinere Verarbeitungsfehler
  • Ausschalten umständlich
Logitech Z-523
  • kräftiger Subwoofer...
  • Kopfhöreranschluss und 2× Audio-In
  • pegelfest
  • ...Subwoofer viel zu dominant
  • schwacher Mitteltonbereich
Speedlink
Forza 2.1
  • Kopfhöreranschluss und 2× Audio-In
  • sehr potent
  • gehobene Verarbeitung
  • Kabelfernbedienung
  • relativ homogener Klang
  • sauberer Bass
  • gutes Preis/Leistung-Verhältnis
  • Ausschalten umständlich
Empfehlung
Wavemaster
Moody
  • Kopfhöreranschluss und 2× Audio-In
  • sehr potent
  • Kabelfernbedienung
  • relativ homogener Klang
  • sauberer Bass
  • einen Tick zu teuer
5.1-Lautsprechersysteme
Creative Inspire
T6160
  • für den Preis guter Mitteltonbereich
  • relativ homogener Klang
  • relativ sauberer Bass
  • Kabelfernbedienung
  • keine zusätzlichen Anschlüsse
  • kein Mehrkanal-Upmix bei Stereoquellgerät
  • kein „echtes“ Ausschalten über Kabelfernbedienung
Logitech X-530
  • relativ günstig
  • für den Preis sehr guter Mitteltonbereich
  • relativ homogener Klang
  • relativ sauberer Bass
  • Kopfhörerausgang
  • Mehrkanal-Upmix bei Stereoquellgerät
  • kein „echtes“ Ausschalten über Satellit
Empfehlung

Schlussbemerkung

Wir sind uns völlig darüber im Klaren, dass ohne hochwertige Messtechnik und schalloptimierte Räumlichkeiten, wie die großen Audio-Zeitschriften-Labore sie besitzen, keine absolut objektiven, messtechnisch optimierten Tests durchgeführt werden können, bilden uns aber ein, ein halbwegs geschultes Gehör zu besitzen, um ebenfalls aussagekräftig testen zu können. Unser Soundcheck soll dem geneigten PC-Audio-Freak dabei helfen, ein für ihn geeignetes Lautsprecher-System zu finden und ihn dazu einladen, eine kleine Reise in die große Welt der audiophilen Genüsse zu unternehmen. Nicht mehr und nicht weniger.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.