News : Thermaltake veröffentlicht BigTyp Revo

, 20 Kommentare

Sommer ist Kühlersaison: Auch Thermaltake hat das eigene Portfolio erweitert und ein neues Modell der BigTyp-Reihe auf den Markt geworfen. Zielgruppe des etwas größeren Top-Blow-Kühler sollen Enthusiasten sein, die besonderen Wert auf die Kühlung ihres Mainboards legen.

Wie Thermaltake betont, soll der neue BigTyp Revo gerade diese um den Prozessorsockel herum angeordneten Bauteile der Hauptplatine besonders gut kühlen. Dies soll dem 148 × 130 × 105 Millimeter (L × B × H) großen Modell durch einen durchsatzstarken Lüfter mit einem PWM-Regelbereich zwischen 800 und 1.800 U/Min gelingen. Zielgruppengerecht verfügt das Modell außerdem über einen olivgrünen Rahmen, um durch den „militärischen Look“ den Spielen seiner Nutzer zu ähneln.

Thermaltake BigTyp Revo

Dank der fünf Heatpipes in C-förmiger Anordnung, die direkt auf dem Heatspreader der CPU zu liegen kommen, spezifiziert der Hersteller seinen neuesten Streich auf eine Abführfähigkeit von maximal 160 Watt Verlustleistung. Auf Formspielereien mit den Wärmeröhren oder den Lamellen wie bei anderen Ablegern der BigTyp-Serie wird nunmehr verzichtet. Gekühlt werden dürfen mit Revo alle Prozessoren der aktuellen Intel Sockel zwischen LGA775 und 2011 sowie der aktuellen AMD-Sockel inklusive FM1 und FM2, wobei die Verschraubung zweistufig und damit komfortabel erfolgt.

Zu Preis und Verfügbarkeit hat Thermaltake noch keine Angaben gemacht. Ersterer dürfte allerdings auch aufgrund der durchschnittlichen Ausstattung unterhalb des absoluten High-End-Bereiches, etwa in Form des Phanteks PH-TC14CS, liegen und sich daher vermutlich zwischen 40 und 50 Euro einpendeln.