News : Twitter arbeitet an Exportfunktion für Nachrichten

, 3 Kommentare

Der Konkurrent Facebook bietet seinen Mitgliedern bereits seit Längerem eine Exportfunktion für die eigenen Bilder und Nachrichten an. Um die persönlichen Kurznachrichten bei Twitter archivieren zu können, muss der Nutzer bislang auf Drittanbieter ausweichen. Dies möchte der Mikroblogging-Dienst nun ändern.

Laut Dick Costolo, seines Zeichens CEO von Twitter, arbeitet das Unternehmen derzeit an eigener Lösung, mit der die User ihre eigenen „Tweets“ in einer Datei herunterladen können. Dies dürfte einigen Anwendern entgegen kommen, da sich nur die letzten tausend Mitteilungen eines Benutzerkontos einsehen lassen, was bei den großen Unternehmensprofilen und einigen exzessiven Nutzern ein Problem darstellen könnte.

Eine Funktion, bei der sich in der Zukunft auch alle veröffentlichten Nachrichten der rund 600 Millionen Nutzern seit der Registrierung einsehen lassen, ist derzeit nicht geplant. Einen genauen Erscheinungstermin konnte beziehungsweise wollte Costolo nicht nennen.