News : AMD beschleunigt Radeon HD 7950

, 89 Kommentare

Schon die Radeon HD 7970 erhielt von AMD in Form der „GHz Edition“ ein Leistungsupgrade, um besser gegenüber der starken GeForce GTX 680 von Nvidia aufgestellt zu sein. Den in dieser Woche erwarteten Start der GTX 660 Ti scheint AMD nun mit einem „Boost“ für die HD 7950 (ComputerBase-Test) kontern zu wollen.

Dabei handelt es sich um eine automatische Übertaktung, die AMD auf die Bezeichnung „PowerTune mit Boost“ getauft hat und erstmals bei der Radeon HD 7970 GHz Edition zum Einsatz gekommen ist. Dieses Feature hebt den GPU-Takt auf bis zu 925 MHz an, was in Spielen laut AMD bis zu 15 Prozent mehr Leistung bereitstellt.

AMDs „Boost“ für die Radeon HD 7950
AMDs „Boost“ für die Radeon HD 7950

Das Upgrade wird per neuem BIOS geliefert, das zudem auch die Standardfrequenz der GPU anhebt, wie die Kollegen von PC Perspective in einem Vorabtest feststellten. Demnach taktet die Tahiti-GPU mit 850 statt 800 MHz, was zusammen mit der dynamischen Taktsteigerung auf 925 MHz für mehr Leistung, aber im Gegenzug auch für eine höhere Leistungsaufnahme sorgt.

HD 7950 vor und nach dem BIOS-Upgrade
HD 7950 vor und nach dem BIOS-Upgrade (Bild: techpowerup.com)

Die „zweite Version“ der Radeon HD 7950 soll in Kürze im Handel erhältlich sein und wird dabei speziell gekennzeichnet werden – was eine Verwechslungsgefahr mit der Original-Version reduzieren soll. Darüber hinaus hat AMD bekannt gegeben, dass beide Varianten nebeneinander existieren werden. Interessanterweise soll die schnellere Karte jedoch nicht teurer werden, wobei sich das erst noch wird zeigen müssen.

Wer das Referenzdesign der Radeon HD 7950 besitzt, kann zudem das neue BIOS (nach einer Suche im Internet) aufspielen und damit in den Genuss der höheren Performance kommen. Dabei ist allerdings ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass die Funktionalität nicht garantiert werden kann und zudem die Garantie verfällt. Die Nutzung geschieht somit auf eigenes Risiko experimentierfreudiger HD-7950-Besitzer.