News : Auch Galaxy Tab 10.1 N kann mit S-Pen bedient werden

, 16 Kommentare

Das Samsung Galaxy Note ist erst seit kurzem in Deutschland erhältlich und findet, auch durch die positive Resonanz, jede Menge Käufer. Jetzt sind Informationen bekannt geworden, bei dem sich der eine oder andere potentielle Kunde den Erwerb des Gerätes doch noch einmal überlegen könnte.

Die Veröffentlichung von Samsungs Galaxy Note 10.1 hatte für einiges Aufsehen gesorgt. Wurde das ursprüngliche Galaxy Note anfänglich nur belächelt, fand es am Ende doch über 10 Millionen Käufer, die gerade die Eingabe via Stift als großen Vorteil für sich erkannten. Gerade deswegen wurden dem neuen Modell ein noch größerer Erfolg vorausgesagt, war doch auch die restliche Hardware-Ausstattung für 499 Euro recht üppig.

Nun wollen haben aber die Kollegen von tblt.de herausgefunden haben, dass sich auch das Galaxy Tab 10.1 N mit dem S-Pen Stylus bedienen lässt, und zwar genauso gut wie der große Bruder – auch wenn dies von Samsung offiziell bisher nicht kommuniziert wurde. Laut Nachfrage bei Samsung wurde tblt.de bestätigt, dass beim Galaxy Tab 10.1 N der gleiche Wacom-Digitizer verbaut wurde wie beim vermeintlich höherwertigeren Note. Angeblich wurde das 10.1 N nur anders im Markt positioniert, sodass Samsung diese Möglichkeit nicht expliziert beworben hatte. Mit dem Galaxy Tab 2 10.1 arbeitet der S-Pen Stylus aber nicht zusammen , womit ein weiterer Unterschied zum Vorgänger bekannt wäre.

Theoretisch sollten sich somit auf dem Galaxy Tab 10.1 N die gleichen optimierten Apps des Note verwenden lassen, vorausgesetzt, der Hersteller hat diese nicht nur auf das teuere Modell begrenzt – was aber eher unwahrscheinlich ist. Somit dürfte sich mancher Kunde den Kauf des teureren Gerätes sicherlich noch einmal überlegen, sollte das Galaxy Tab 10.1 N abseits dieses Features seinen Ansprüchen genügen.

YouTube-Video: Galaxy Tab 10.1 N funktioniert mit S-Pen!