News : „Crysis 3“ soll High-End-PCs ins Schwitzen bringen

, 306 Kommentare

Mit dem ersten Teil der Crysis-Serie entwarf Entwickler Crytek einen ebenso bildhübschen wie enorm Hardware-hungrigen Shooter, der zum Erscheinungszeitpunkt selbst absolute High-End-Rechner vor Herausforderungen stellte. Maximale Details waren in der Regel unmöglich, die Frage „But can it run Crysis?“ wurde ein Running Gag.

Dieser soll für den dritten Teil des Spiels wiederbelebt werden, wie der CEO des Studios, Cevat Yerli, während einer Fragestunde auf der Gamescom bekannt gab: „Dieses mal versprechen wir, PCs zur Kernschmelze zu bringen“. Die Hardware-Anforderungen des Titels sollen demnach trotz der Parallelentwicklung für Konsolen immens werden um die Grenzen des Möglichen erneut nach Oben zu setzen.

Crysis 3 – Tech Trailer

Neben Trailern, die laut Yerli bezaubernde Ingame-Grafik zeigen, liegt der Fokus bei der Entwicklung des Spiels auch auf dem Gameplay, welches verschiedene Spielweisen nun besser ausbalancieren soll, und der Story. Zudem wurde besonderes Augenmerk auf den Multiplayer-Part gelegt. Bestätigt wurden bisher die Spielmodi Crashsite, bekannt aus dem Vorgänger, und der neue Hunter-Modus.

Bei letzterem treten zunächst zwei Jäger gegen eine Überzahl an Mitgliedern der Cell-Fraktion an. „Erlegte“ Cell-Mitglieder wechseln allerdings das Team, sodass in diesem Modus eine sich stets verändernde Balance entsteht – was gleichzeitig für unberechenbare Matches und jede Menge Adrenalin sorgen soll. Ob sich das als Trumpf gegenüber der starken Konkurrenz in diesem Sektor erweist, können Spieler voraussichtlich im Februar 2013 herausfinden.