News : ECS X79R-AX Stealth: Mainboard mit „Tarnkappe“

, 43 Kommentare

Um sich von der Masse der insgesamt doch ähnlich anmutenden Hauptplatinen abzuheben, gehen manche Hersteller ungewöhnliche Wege. ECS (Elitegroup) will es nun offenbar Asus gleichtun und entwarf ein Mainboard, dessen Komponenten fast vollständig verdeckt sind.

Via Facebook präsentierte der Hersteller ein Bild des Sandy-Bridge-E-Mainboards X79R-AX Stealth, das ähnlich wie zuvor einige TUF-Sabertooth-Platinen von Asus mit einer Abdeckung daherkommt, die den Großteil der Platine bedeckt. Lediglich der große Sockel LGA 2011, die DIMM-Slots, die PCIe-Steckplätze sowie Stromanschlüsse, Bedienknöpfe und Diagnose-LED sind zu sehen und entsprechend frei zugänglich. Design und Namensgebung erinnern dabei an die Tarnkappenbomber der US-Armee.

ECS X79R-AX Stealth
ECS X79R-AX Stealth

Die Abdeckung soll dabei nicht nur der Optik dienen, sondern zum einen die elektronischen Bauteile vor Beschädigung schützen und zum anderen eine Art Luftkanal für eine zielgerichtete Kühlung bieten. Um einen Hitzestau zu vermeiden, sind Belüftungsöffnungen vorgesehen, die laut ECS optional mit Lüftern bestückt werden könnten.

Ob das X79R-AX Stealth in dieser Form den Markt erreichen wird, lässt ECS noch offen und fragt stattdessen seine Facebook-Besucher nach deren Meinung zu der ungewöhnlichen Mainboard-Konzeptstudie. Von anderen Modellen der X79R-AX Black Series unterscheidet es sich durch die „Tarnkappe“ zwar deutlich, darunter dürfte aber eher gängige Kost zu finden sein.