News : Erster Single-Player-DLC für Mass Effect 3 angekündigt

, 26 Kommentare

Bisher wurde Mass Effect 3 abgesehen vom „Extended Cut“ vor allem um neue, kostenlose Multiplayer-Inhalte erweitert. Mit der nun angekündigten Einzelspieler-Erweiterung „Leviathan“ schickt Entwickler BioWare Spieler endlich wieder solo in Gefechte gegen die außerirdischen Reaper.

Zeitlich ist der DLC vermutlich während der Haupthandlung angesiedelt, fortgeführt wird die Geschichte also über das bisher bekannte Ende hinaus nicht. Das ermöglicht es, weiter mit Commander Shepard als Alter Ego loszuziehen.

Mass Effect 3: Leviathan

„Leviathan“ dreht sich um die Geschichte des gleichnamigen Reapers und soll neue Hintergrundinformationen zur Herkunft der mächtigen Aliens bieten. Dazu entdeckt man sowohl frische Planeten und weitere Bereiche der Citadel als auch neue Charaktere. Ob man diese auch für die eigene Crew rekrutieren darf, ist bisher noch unbekannt. Zudem sind mit der AT-12-Shotgun und dem M-55-Sturmgewehr zwei neue Waffen enthalten. Wann der 800 MS-Points oder 10 US-Dollar teure DLC veröffentlicht wird, hat BioWare bislang nicht bekannt gegeben.

Weitere neue, dem Einzelspieler-Modus vorbehaltene Waffen werden in einem weiteren DLC, dem „Firefight-Pack“ angeboten, das bereits am 7. August für 160 MS-Punkte oder 2 US-Dollar erhältlich sein wird. Zu diesem Kurs versprechen die Entwickler eher nebulös zwei „mächtige neue Waffen“ sowie „fünf Bonuswaffen“.