News : iOS 6 gibt mögliche Hinweise auf höhere iPhone-Auflösung

, 40 Kommentare

Glaubt man den Gerüchten, wird Apple in genau fünf Wochen die sechste Generation des iPhones mitsamt eines größeren und höher auflösenden Displays sowie eines neuen, kleineren Dock Connectors vorstellen. Wie so häufig gibt es aber bislang für keinen dieser Punkte eine wirkliche Bestätigung.

Ein wenig ändern könnte dies die derzeit im Beta-Stadium befindliche Version 6 des Betriebssystems iOS – bekanntermaßen die Plattform für unter anderem das iPhone und das iPad. Denn wie 9to5Mac berichtet, konnte man im iOS Simulator, der Bestandteil der offiziellen Entwicklerwerkzeuge ist, eine interessante Beobachtung machen. Eingestellt auf eine Auflösung von 1.136 × 640 Pixel wurden auf dem Homescreen Piktogramme in fünf Reihen dargestellt, üblich sind derzeit allerdings lediglich vier.

Hinweise auf höhere Auflösung
Hinweise auf höhere Auflösung (Bild: 9to5mac.com)

Wurde die Auflösung im Simulator erhöht oder leicht verringert, wurden fünf Reihen nicht korrekt angezeigt. Hier soll es beispielsweise zu Veränderungen bei den Abständen der einzelnen Elemente untereinander gekommen sein. Vermutet wurde bereits in der Vergangenheit, dass Apple die höhere Auflösung für eine solche fünfte Reihe nutzen wird.

Hinweis auf neuen Dock Connector
Hinweis auf neuen Dock Connector (Bild: 9to5mac.com)

Weniger offensichtlich sind jedoch die Hinweise auf den neuen Dock Connector eingebettet. Hier wurde man im iOS-Programmcode fündig, in dem von einer Komponente namens „9Pin“ die Rede ist. Den Angaben zufolge werden im entsprechende Teil des Codes die einzelnen Hardware-Bestandteile aufgeführt. Nachdem zuerst angenommen wurde, dass der neue Anschluss über 19 statt wie bislang 30 Kontakte verfügen würde, ging man zuletzt von acht aus.

In Hinsicht auf beide Fundstücke gilt jedoch, dass dies auch schlicht Reste von Versuchen Apples mit entsprechenden Bauteilen sein könnten.