News : Neues Einsteiger-Smartphone von LG

, 36 Kommentare

In den letzten Wochen war LG hinsichtlich der Vorstellung neuer Geräte sehr aktiv. Auch zu Beginn der IFA 2012 machen die Südkoreaner diesbezüglich keine Ausnahme und haben nun das neue Einsteigergerät Optimus L9 vorgestellt.

Schon im Vorfeld der diesjährigen Internationalen Funkausstellung überschlugen sich die Hersteller mit neuen Vorstellungen und Veröffentlichungen, gerade im Smartphonebereich konnte man eine große Regsamkeit beobachten.

LG Optimus L9
LG Optimus L9

Nun hat LG mit dem L9 ein neues Einsteiger-Smartphone vorgestellt. Den Vorgaben der L-Serie entsprechend darf bei solch einem Gerät nicht die schnellste Technik erwartet werden. Das Design des L9 ist optisch an das Optimus 4X HD angelehnt, das Innenleben freilich weniger. Hier werkelt ein 1-GHz-Dual-Core, welchem 1 GB RAM zur Seite steht. Der interne Speicher ist mit 4 GB recht knapp bemessen; ob er über Micro-SD-Karten erweitert werden kann, ist noch nicht bekannt. Das IPS-Display ist mit 4.7 Zoll relativ groß, über die Auflösung hüllt sich LG aber noch in Schweigen. Auf der Rückseite hat LG eine 5-Megapixel-Kamera verbaut, auf der Vorderseite hingegen nur eine VGA-Kamera, welche für Videotelefonie aber durchaus ausreichend sein dürfte. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 2.150 mAh. Als Betriebssystem wird Android in der Version 4.0 Ice Cream Sandwich mit der LG-eigenen Oberfläche verwendet.

Interessant ist auch die Software-Bestückung: Mit der als QTranslator betitelten App können Texte abfotografiert werden, welche in bis zu 44 Sprachen übersetzt und auf dem Bildschirm ausgegeben werden.