News : Ouya sammelt 8,5 Mio. US-Dollar über Kickstarter ein

, 92 Kommentare

Nachdem das Ouya-Projekt bereits wenige Stunden nach dem Start der Crowd-Funding-Aktion auf Kickstarter das ursprünglich ausgegebene Ziel von 950.000 US-Dollar erreichen und einen neuen Startrekord aufstellen konnte, ist das Sammeln vor wenigen Stunden planmäßig beendet worden.

Statt der erhofften knapp einen Million kamen insgesamt 8,596 Millionen US-Dollar zusammen. Das hinter der Android-basierten Konsole stehende Team hatte bereits angekündigt, aufgrund der hohen finanziellen Mittel Verbesserungsvorschläge für Ouya anzunehmen. Nach aktuellem Stand bildet Nvidias Tegra 3 das Herzstück der Konsole, hinzu kommen unter anderem ein Gigabyte Arbeitsspeicher, acht Gigabyte interner Speicher sowie WLAN und Bluetooth.

Ouya

Nachdem man bereits früh bekanntere Spieleentwickler wie beispielsweise Square Enix als Unterstützer präsentieren konnte, kündigte man vor knapp zwei Wochen an, mit dem Streaming-Dienst OnLive zu kooperieren. Neben Indie-Spielen, auf die eigentlich mit Ouya abgezielt wurde, stehen so aller Wahrscheinlichkeit nach auch zahlreiche Blockbuster-Titel zur Auswahl.

Als Auslieferungstermin für die ersten Exemplare der Konsole gilt nach wie vor der März 2013.

Update 10.08.2012 09:43 Uhr  Forum »

Nach dem Ablauf der Kickstarter-Aktion kann die Konsole nun auch regulär vorbestellt werden. Auf der Ouya-Homepage stehen insgesamt drei Pakete zur Auswahl: Für 109 US-Dollar erhält man die Konsole inklusive einem, für 139 US-Dollar inklusive zwei und für 199 US-Dollar inklusive vier Controllern. Für den Versand ins Ausland, also beispielsweise nach Deutschland, werden jeweils 10 US-Dollar mehr fällig. Umgerechnet kostet Ouya dann etwa 96, 120 oder 177 Euro. Starten soll die Auslieferung voraussichtlich im April 2013.