News : Quartalszahlen: Take Two enttäuscht wegen „Max Payne 3“

, 111 Kommentare

Die ersten Quartalszahlen des Geschäftsjahres 2013 fallen bei Publisher Take Two eher enttäuschend aus. Ursächlich hierfür sind laut den Verantwortlichen die Verkaufszahlen für „Max Payne 3“ und „Spec Ops: The Line“, die hinter den Erwartungen zurückblieben.

334,4 Millionen US-Dollar Umsatz machte Take Two im ersten Quartal des letzten Geschäftsjahres – kein Wunder, dass die nun erreichten 226,1 Millionen ein eher enttäuschendes Ergebnis darstellen.

Max Payne 3 im Test

Als Grund hierfür werden die Verkaufszahlen von Max Payne 3 und Spec Ops: The Line angeführt: Ersteres verkaufte sich rund drei Millionen mal, zu letzterem gab Take Two keine Zahlen bekannt. In jedem Fall hat man sich bei Take Two von beiden Titeln nach eigenem Bekunden mehr erwartet.

Spec Ops: The Line im Test

Dennoch geht CEO Strauss Zelnick von einem insgesamt starken Jahresverlauf aus, und in der Tat: Mit „Borderlands 2“, „NBA 2K13“ und „BioShock Infinite“ hat der Publisher noch einige potentielle Top-Titel in petto.