News : Samsung stellt Digitalkamera Galaxy Camera vor

, 88 Kommentare

Nach dem Galaxy Note II hat Samsung soeben die Galaxy Camera vorgestellt, eine Digitalkamera, die auf Android 4.1 setzt und so vor allem das Teilen und Versenden von Fotos in den Vordergrund stellt. Die Galaxy Camera verfügt über einen 21-fach optischen Zoom und einen 16 Megapixel BSI CMOS Sensor.

Die Kamera unterstützt 3G, 4G und WLAN, um Daten beispielsweise sofort in soziale Netze zu übertragen. Auf der Rückseite verfügt die Kamera über ein 4,8 Zoll „HD SuperClear LCD“ mit 1280 × 720 Pixeln, die in 308 ppi resultieren. Neben Fotos kann die Galaxy Camera auch HD-Videos aufnehmen. Damit genügend Leistung zur Verfügung steht, verfügt die Galaxy Camera über einen 1,4 GHz schnellen Quad-Core Prozessor.

Die Galaxy Camera soll im vierten Quartal auf den Markt kommen und wie Smartphones über Mobilfunkpartner vermarktet werden, obwohl es sich in erster Linie um eine Digitalkamera handeln soll. Einen Preis nannte Samsung nicht.

Update 23:11 Uhr  Forum »

Es war die eigentliche Überraschung des Abends, eine Kamera mit Android 4.1. Doch dies ist ja gar nicht der eigentliche Clou, sondern die weitere Ausstattung. Dann wird aus der einfachen Kamera nämlich eine Quad-Core-Kamera! Bereits während der Präsentation sorgte dies für einige Lacher, dürften Marketingstrategen dort doch Profit draus ziehen.

Samsung Galaxy Camera Präsentation

Inwiefern sich damit wirklich high qualitiy professional pictures machen lassen, bleibt auch nach dem ersten Selbstversuch fraglich, zu dunkel war das Umfeld, um auch nur annähernd dazu eine echte Aussage treffen zu können. Die Bedienung ist typisch Android, jedoch hier und da etwas frickelig, wenn man mit der Kamera speziellere Sachen machen will. Extra dafür gibt es unzählige Presets, sodass der Laie erst gar nicht diesen Weg beschreiten muss. Ob die Kamera am Ende mehr kann als eine aktuell übliche 16-Megapixel-Elektrogroßhandelslösung, bleibt deshalb erst einmal abzuwarten.

Samsung Galaxy Camera angefasst