News : Steam bietet künftig auch Anwendungs-Software an

, 81 Kommentare

Valves Steam hat sich für kleine und große Publisher zu einer beliebten Vertriebsplattform etabliert und kann über 35 Millionen aktive Benutzerkonten vorweisen. Doch jetzt möchte das US-amerikanische Unternehmen seinen Erfolg weiter ausbauen und ab dem 5. September 2012 in den Verkauf von Anwendungssoftware einsteigen.

Laut Valve sollen zukünftig Programme für den kreativen, aber auch produktiven Einsatz zum Kauf bereitstehen. Dabei wird bei vielen Anwendungen neben der bekannten einfachen Installation auch die automatische Aktualisierung zur Verfügung stehen. Zudem wird der Käufer die Steam-Cloud als Speicherplatz für die eigenen Arbeiten nutzen können.

Außerdem sollen Nutzer ab dem besagten Datum über die Aufnahme von Programmen in das Steam-Netzwerk mittels des kürzlich vorgestellten Greenlight-Dienstes abstimmen können. Genaue Angaben, welche bekannten Softwareunternehmen ihre Produkte zum Verkauf anbieten werden, wurden bislang aber nicht genannt.