12/13 AMD Radeon HD 7950 Boost im Test : Kleine Änderung, große Wirkung

, 131 Kommentare

HD 7950 V2 vs. HD 7950 @ 925 MHz

Wie wir im letzten Abschnitt festgestellt haben, fällt zumindest unsere modifizierte Radeon HD 7950 häufig für einen kurzen Zeitraum auf die 850 MHz zurück. Doch in wie weit schadet das der Performance? Das wollen wir bei den folgenden Messreihen klären, indem wir die gewöhnliche Radeon HD 7950 manuell auf 925 MHz übertakten.

Effizienz des Turbo-Modus
  • Alan Wake:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      59,7
    • Radeon HD 7950 V2
      57,6
    • Radeon HD 7950
      54,2
  • Anno 2070:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      52,6
    • Radeon HD 7950 V2
      49,3
    • Radeon HD 7950
      46,1
  • ARMA II:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      34,2
    • Radeon HD 7950 V2
      32,1
    • Radeon HD 7950
      30,6
  • Batman AC:
    • Radeon HD 7950 V2
      63,5
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      63,5
    • Radeon HD 7950
      59,8
  • Battlefield 3:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      52,7
    • Radeon HD 7950 V2
      50,4
    • Radeon HD 7950
      47,3
  • Crysis 2:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      42,2
    • Radeon HD 7950 V2
      40,5
    • Radeon HD 7950
      37,6
  • Dirt Showdown:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      58,7
    • Radeon HD 7950 V2
      56,3
    • Radeon HD 7950
      51,1
  • Dragon Age 2:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      41,2
    • Radeon HD 7950 V2
      39,5
    • Radeon HD 7950
      37,5
  • Max Payne 3:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      32,0
    • Radeon HD 7950 V2
      30,6
    • Radeon HD 7950
      28,5
  • Metro 2033:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      38,9
    • Radeon HD 7950 V2
      36,2
    • Radeon HD 7950
      35,2
  • Project Cars:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      56,7
    • Radeon HD 7950 V2
      54,9
    • Radeon HD 7950
      51,8
  • Risen 2:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      41,4
    • Radeon HD 7950 V2
      39,1
    • Radeon HD 7950
      36,2
  • Skyrim:
    • Radeon HD 7950 V2
      57,7
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      57,7
    • Radeon HD 7950
      52,0
  • The Witcher 2:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      54,1
    • Radeon HD 7950 V2
      51,1
    • Radeon HD 7950
      48,1
  • Trackmania 2:
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      88,3
    • Radeon HD 7950 V2
      84,0
    • Radeon HD 7950
      76,4

An den Benchmarks lässt sich schnell erkennen, dass AMD die PowerTune-Einstellung auf der Radeon HD 7950 V2 etwas zu verhalten eingestellt hat, zumindest wenn man durchweg auf die Leistung der vollen 925 MHz zurückgreifen möchte. Denn die manuell auf 925 MHz übertaktete Radeon HD 7950 mit maximiertem PowerTune (oder alternativ die Radeon HD 7950 V2 mit vollem PowerTune, jedoch stürzte unser Exemplar bei der Einstellung sang und klanglos ab) ist im Durchschnitt vier Prozent schneller als die Radeon HD 7950 V2 mit den Standardeinstellungen.

Dementsprechend verschenkt der Käufer erstaunlich viel Performance, wenn man nicht manuell Hand an die PowerTune-Einstellung legt. Bei anderen Radeon-Karten, inklusive der Radeon HD 7970 GHz Edition, die ebenso den Turbo hat, hat der Schalter bei den Standardtaktraten nur minimale Auswirkungen von meist unter einem Prozent.

Rating - Turbo-Modus
Angaben in Prozent
    • Radeon HD 7950 @ 925 MHz
      104,4
    • Radeon HD 7950 V2
      100,0
    • Radeon HD 7950
      93,5

Zusätzlich haben wir uns die Kartenkombinationen noch bezüglich der Lautstärke, Temperatur und der Leistungsaufnahme angeschaut. Dabei kommt unsere auf 925 MHz manuell übertaktete Radeon HD 7950 ziemlich genau auf dieselben Messwerte wie die Radeon HD 7950 V2. Die Leistungsaufnahme ist knapp fünf Watt geringer, die GPU-Temperatur ist identisch. Jedoch ist die per Hand übertaktete Karte ein Dezibel lauter als die Variante mit dem neuen BIOS.

Auf der nächsten Seite: Fazit