4/7 BlackBerry Curve 9320 im Test : Eine gute Tastatur ist nicht genug des Guten

, 67 Kommentare

Performance & Oberfläche

Eine Single-Core-CPU mit 806 MHz und 512 Megabyte Arbeitsspeicher: Auch bei der weiteren Hardware-Ausstattung macht sich bemerkbar, dass man es hier mit einem Einsteigergerät zu tun hat, sodass das Gebotene eindeutig zum unteren Spektrum dessen zu zählen ist, was dieser Tage im Smartphone-Bereich angeboten wird.

SunSpider 0.9
Angaben in Millisekunden
    • Samsung Galaxy S III (Android 4.0.4)
      1.409,0
    • LG Optimus 4X HD (Android 4.0.3)
      1.764,0
    • Apple iPad 3 (iOS 5.1)
      1.807,0
    • HTC One S (Android 4.0.3)
      1.849,0
    • HTC One X (Android 4.0.3)
      1.884,0
    • Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
      1.955,2
    • Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
      1.973,2
    • Apple iPad 2 (iOS 4.3.5)
      2.106,2
    • iPhone 4S (iOS 5.0)
      2.243,0
    • Sony Tablet P
      2.245,6
    • Sony Tablet S
      2.351,6
    • Sony Xperia Sola (Android 2.3.7)
      2.713,2
    • HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
      2.720,0
    • Samsung Galaxy Beam (Android 2.3.6)
      3.017,2
    • Sony Xperia U (Android 2.3.7)
      3.034,4
    • Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
      3.227,8
    • Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
      3.247,0
    • HTC One V (Android 4.0.3)
      3.285,0
    • Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
      3.307,0
    • Huawei Ascend G300 (Android 2.3.6)
      3.637,0
    • iPhone 4 (iOS 5.0)
      3.661,0
    • RIM BlackBerry PlayBook
      3.681,4
    • HP TouchPad (webOS 3.0.2)
      3.854,7
    • Samsung Galaxy S II (2.3.3)
      3.987,0
    • Sony Xperia S (Android 2.3.7)
      4.043,6
    • Nokia 808 (Symbian Belle FP 1)
      4.712,4
    • Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
      4.748,4
    • LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
      5.187,4
    • Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
      5.270,9
    • Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
      6.391,4
    • HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
      6.407,4
    • BlackBerry Curve 9320 (BB OS 7.1)
      6.483,0
    • HTC Titan (Windows Phone 7.5)
      6.492,0
    • Nokia Lumia 800 (Windows Phone 7.5)
      6.837,0
    • Nokia Lumia 900
      6.918,0
    • HTC Desire C (Android 4.0.3)
      7.707,0
    • HTC Radar (Windows Phone 7.5)
      9.160,2
    • Nokia E6 (Symbian Anna)
      9.432,2
    • Nokia Lumia 610 (Windows Phone 7.5)
      11.490,0
BrowserMark
Angaben in Punkten
    • Samsung Galaxy S III (Android 4.0.4)
      165.202
    • Apple iPad 3 (iOS 5.1)
      101.656
    • Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
      100.882
    • Sony Tablet P
      91.686
    • Sony Tablet S
      90.436
    • Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
      88.304
    • iPhone 4S (iOS 5.0)
      88.195
    • HTC One S (Android 4.0.3)
      87.223
    • HTC One X (Android 4.0.3)
      86.844
    • Samsung Galaxy Beam (Android 2.3.6)
      78.806
    • HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
      76.843
    • Sony Xperia U (Android 2.3.7)
      72.946
    • Sony Xperia S (Android 2.3.7)
      71.198
    • Apple iPad 2 (iOS 4.3.5)
      68.989
    • Sony Xperia Sola (Android 2.3.7)
      67.328
    • Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
      57.263
    • Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
      54.490
    • Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
      52.234
    • Huawei Ascend G300 (Android 2.3.6)
      52.033
    • Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
      50.932
    • Samsung Galaxy S II (2.3.3)
      50.898
    • iPhone 4 (iOS 5.0)
      50.873
    • LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
      47.639
    • RIM BlackBerry PlayBook
      47.577
    • Nokia 808 (Symbian Belle FP 1)
      42.892
    • HTC One V (Android 4.0.3)
      42.141
    • Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
      39.760
    • HP TouchPad (webOS 3.0.2)
      36.765
    • HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
      35.822
    • HTC Titan (Windows Phone 7.5)
      33.060
    • Nokia Lumia 800 (Windows Phone 7.5)
      31.768
    • Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
      30.757
    • Nokia Lumia 900
      28.687
    • HTC Radar (Windows Phone 7.5)
      24.839
    • Nokia E6 (Symbian Anna)
      20.581
    • BlackBerry Curve 9320 (BB OS 7.1)
      19.367
    • Nokia Lumia 610 (Windows Phone 7.5)
      18.804
    • HTC Desire C (Android 4.0.3)
      0
      Hinweis: Programm stürzt ab
    • LG Optimus 4X HD (Android 4.0.3)
      0
      Hinweis: Programm stürzt ab

Unterstrichen wird dies beim Blick auf die Werte aus den für plattformübergreifende Vergleiche relevanten, browserlastigen Benchmarks unseres Standard-Test-Parkours: Hier belegt der Testkandidat eindeutig untere Plätze, was sich beim Surfen im Web auch ganz konkret bemerkbar macht (siehe nächster Abschnitt).

Ansonsten spürt man bei der alltäglichen Nutzung des 9320 aber kaum etwas von der schmalbrüstigen SoC-RAM-Kombination. Da aufwändige Multimedia-Sessions wie das Abspielen von 1.080p-Material oder Gaming ohnehin flach fallen, wird man so gut wie nie auf die begrenzte Leistungsfähigkeit des Gerätes gestoßen. Stattdessen reicht die Ausstattung locker dazu aus, um flüssig durch die Menüs zu navigieren.

Erwähnenswert ist dabei auch, dass es sich beim 9320 um den ersten BlackBerry handelt, bei dem sich das OS 7.1 von Werk ab in freier Wildbahn zeigt. Dieses präsentiert sich insgesamt deutlich komfortabler und schicker als seine Vorgänger, auch wenn von einem riesigen Sprung, wie er von RIM für OS 10 angekündigt und erhofft wird, nicht die Rede sein kann.

Stattdessen bemerkt man eher den Versuch, das hauseigene mobile Betriebssystem auf den gängigen Stand von 2012 zu hieven. Dementsprechend kommen mehr Farben, grazilere Icons und eine insgesamt durchaus durchdachtere Bedienstruktur mit Aspekten wie einer neu integrierten universellen Suche zum Einsatz. Letzterer merkt man aber an, dass sie vor allem für die Touch-Nutzung konfiguriert wurde, sodass beispielsweise das von anderen Plattform bestens bekannte Wechseln zwischen den Homescreens über das Trackpad eher hakelig von der Hand geht.

Und auch bei anderen Details macht sich bemerkbar, dass die Plattform auch mit diesem Update weiterhin hinterhinkt. So hält sich der Grad der Individualisierbarkeit von der Wahl eines Themes abgesehen in engen Grenzen, sodass es zum höchsten der Gefühle gehört, dass die ziemlich starre Struktur über den Favoriten-Screen um weitere Apps ergänzt werden kann.

Auf der nächsten Seite: Multimedia