News : Toshiba stellt Ultrabooks für Filmfreunde vor

, 39 Kommentare

Mit insgesamt vier Modellen der Baureihen Satellite U840 bzw. U840W erweitert Toshiba das Ultrabook-Segment. Bei den Geräten der Satellite-U840-Serie handelt es sich um relativ unspektakuläre 14-Zoll-Geräte mit einer Display-Auflösung von 1.366 × 768 Pixeln.

Bei den Satellite-U840W-Geräten kommt hingegen ein „TruBrite Cinema HD Display“ zum Einsatz, welches die ungewöhnliche Auflösung von 1.792 × 768 Pixeln und damit ein Seitenverhältnis von 21:9 mitbringt. Intel hatte entsprechende Geräte schon auf der diesjährigen Computex gezeigt. Toshiba will hiermit gezielt Nutzer ansprechen, die aktuelle Filme ohne störenden Balken ansehen oder mehrere Anwendungen nebeneinander nutzen wollen.

Beide Baureihen sind mit aktuellen Intel-Ivy-Bridge-Prozessoren ausgestattet, die Geräte der U840-Baureihe sollen sowohl mit Intel Core i3 und Core i5, die Geräte der Baureihe U840W nur mit Intel Core i5 in den Handel kommen. Nur das U840W ist auch mit einer reinen SSD zu bekommen, das U840 wird ausschließlich mit einer hybriden Laufwerkkonstellation (32 GB SSD/500 GB HDD) ausgeliefert.

Die von Toshiba vorgestellten Geräte sollen ab sofort für 799,- Euro bzw. 899,- Euro (Satellite U840) und 999,- Euro bzw. 1.249,- Euro (U840W) im Handel erhältlich sein, allerdings hat keiner der größeren deutschen Händler bisher eine Listung vorgenommen.

Wir danken thomas.calloran für das Einsenden dieser Meldung.