News : Vodafone: SMS-Nachfolger Joyn gestartet

, 64 Kommentare

Der lange diskutierte SMS-Nachfolger und WhatsApp-Konkurrent Joyn wurde auf dem im Februar beziehungsweise März 2012 stattfinden Mobile World Congress in Barcelona erstmals vorgestellt und für den Sommer angekündigt. Dies setzt Vodafone nun um und startet den neuen Dienst als erster Mobilfunkanbieter in Deutschland.

Die unter dem RCS-e-Standard entwickelte Anwendung steht Vodafone-Kunden mit einem Smartphone, welches mindestens Android 2.2 („Froyo“) installiert haben muss, im Google-Play-Store kostenlos zur Verfügung. Mit SIM-Karten aus anderen Netzen kann der zurzeit verfügbare Joyn-Client nicht genutzt werden. Deshalb wird die App bei Google-Play erst gar nicht gefunden, wenn eine Betreiberkarte aus einem anderen Netz verwendet wird. Entsprechende Programme für andere Betriebssysteme wie beispielsweise Apples iOS oder Windows Phone 8 möchte man voraussichtlich ab Herbst zum Download bereitstellen.

Vodafone startet SMS-Nachfolger Joyn

Joyn soll dem Nutzer neben einer Übertragung von Texten, Fotos und Videos sowie dem Versand von Dokumenten, Positionsdaten oder Sprachnotizen auch ein Video-Streaming in Echtzeit bieten. Bei Nutzung von LTE werden Sprach- und Videotelefonate über den Dienst vollständig IP-basiert geführt. Zudem gibt Vodafone an, dass die Joyn-Kommunikation über das im Tarif enthaltene Volumen der Internetflat abgedeckt wird und für den Kunden somit keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Eine Verbindung zu anderen deutschen Netzen sind derzeit noch nicht möglich, man stehe aber mit allen Netzbetreibern in Verbindung. Die Deutsche Telekom wird den Dienst nach bisherigen Informationen am 1. Oktober 2012 starten. O2 hat hingegen bisher noch keinen Starttermin bekanntgegeben während E-Plus derzeit keine Pläne zur Einführung von Joyn hat.