News : AMD: FX-CPUs auf Basis von „Piledriver“ Ende Oktober?

, 210 Kommentare

Während das Auftauchen der ersten FM2-Mainboards ein sicheres Indiz für eine baldige Markteinführung für AMDs „Trinity“ für das Endkundensegment im Desktop-Markt sein dürfte, gibt es entsprechende Anzeichen auch für die Aktualisierung der FX-Serie, die AMDs High-End-Klasse darstellt.

„Vishera“ lautet der Codename für die Neulinge der FX-Serie, die mit überarbeiteten „Bulldozer“-Modulen namens „Piledriver“ daherkommen. Die zu erwartenden Modelle sind seit einiger Zeit bekannt, über ihren Erscheinungstermin herrscht aber noch Unklarheit. Nach der jüngsten Vorführung des FX-8350 von AMD werden nun dieser sowie drei weitere „Vishera“-CPUs von einem US-Händler gelistet. Dabei werden diese zunächst zur Vorbestellung angeboten, sind jedoch nicht ab Lager lieferbar. Als ungefährer Liefertermin wird der 12. Oktober 2012 genannt, wobei man diesen jedoch nicht garantieren könne.

Als Preise für die Vier-Modul-Modelle (acht Threads) werden rund 253 US-Dollar für den 4 GHz schnellen FX-8350 und 242 US-Dollar für den mit 3,5 GHz getakteten FX-8320 genannt. Das Drei-Modul-Pendant FX-6300 mit 3,5 GHz soll rund 176 US-Dollar kosten, der günstigere Zwei-Modul-Ableger FX-4300 mit 3,8 GHz wird mit knapp 132 US-Dollar veranschlagt.

Angesichts des aktuellen Preisniveaus der Vorgänger wirken zumindest die Preise, mit Ausnahme des FX-4300, deutlich zu hoch. Allerdings fielen auch schon bei den ersten Prozessoren der FX-Serie die Vorbesteller-Preise höher aus, als sie es letztlich beim Marktstart waren. Das konkrete Preisniveau wird sich also voraussichtlich erst in einigen Wochen abzeichnen und hängt letztendlich auch von der Leistung gegenüber den Konkurrenzprodukten ab. Nach AMDs eigener Aussage und groben Hinweisen wird eine Leistungssteigerung von 10 bis 15 Prozent gegenüber den direkten Vorgängern erwartet, welche insbesondere durch höhere Taktraten erzielt wird.

Update 18:37 Uhr  Forum »

Die Kollegen von Xbitlabs wollen von einer nicht genannten Quelle erfahren haben, dass der Startschuss für die „Vishera“-Prozessoren am 23. Oktober fallen soll. Allerdings sei noch unklar, ob damit nur das NDA fällt oder ob die neuen FX-CPUs ab dann verfügbar sein werden. Darüber hinaus bestätigt die Webseite das Launch-Lineup bestehend aus den Modellen FX-8350, FX-8320, FX-6300 und FX-4300.