News : Apple stellt neuen iPod touch und iPod nano vor

, 53 Kommentare

Nachdem der Apple Store über den gesamten Tag nicht zu erreichen und lediglich die Meldung „Wir sind bald wieder da.“ zu sehen war, stellte das Unternehmen auf seiner im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco stattfindenden Veranstaltung neben dem iPhone 5 auch seinen neuen iPod touch und iPod nano vor.

Dabei fing Eddy Cue die Präsentation mit dem neuen iPod nano der 7. Generation an. Das Gerät bekommt im Gegensatz zum bisherigen Modell einen deutlich größeren Bildschirm spendiert, der sich über eine Diagonale von 2,5 Zoll streckt. Unterhalb des vergrößerten und Multi-Touch fähigen Bildschirms, der von einem weißen Rahmen umzogen wird, sitzt von nun an auch beim iPod nano ein Home-Button. Linksseitig befindet sich eine große Lautstärken-Wippe, die durch zentrales Drücken auch zum Pausieren sowie zum Vor- und Zurückspulen von Titeln genutzt werden kann. Die Gehäusetiefe konnte dabei um 38 Prozent auf 5,4 mm reduziert werden.

Wie beim neuen iPhone 5 kommt als Verbindung zum Computer der neue „Lightning“-Stecker zum Einsatz. Mittels Bluetooth kann von nun auch kabellos Musik auf andere Geräte transportiert werden. Für den Radio-Genuss ist weiterhin ein FM-Tuner mit an Bord. Dabei können mittels „DVR“ Sendungen pausiert und sogar zurück gespult werden. Die Batterie hat bei Musik eine Laufzeit von 30 Stunden. Auch Fotos und Videos können mit der 7. Generation angezeigt werden. Per Fitness- und Pedometer kommt für Freunde des Sports auch weiterhin Nike+ zum Einsatz. Das Gerät wird ab Oktober in den Farben Aluminium, Schwarz, Pink, Grün, Blau, Gelb und Rot zu einem Preis von 169 Euro verfügbar sein.

Apple iPod nano 7. Generation

Im Anschluss an die 7. Generation des iPod nano stellte Apple auch beim iPod touch das Nachfolgemodell vor. Dabei kommt als wichtigste Komponente das Display des iPhone 5 zum Einsatz. Die Auflösung beträgt wie beim iPhone 5 1.136 x 640 Pixel bei einer Diagonale von 4 Zoll. Mit einer Dicke von nur 6,1 mm liegt das Gerät nur minimal über den Werten des iPod nano. Das Gewicht liegt bei gerade einmal 88 Gramm. Die Rückseite wird dabei von gebürstetem Aluminium dominiert. Für die Nutzung einer Schlaufe kann diese am rückwärtigen „iPod touch loop“ befestigt werden. Auch bei diesem Modell setzt Apple voll auf seine neue Schnittstelle „Lightning“. Diese befindet sich im Zusammenspiel mit der Kopfhörer-Buchse auf der Unterseite des Gerätes. Motor des neuen iPod touch ist Apples A5-Prozessor, der im Vergleich zum alten iPod touch eine 7-fach höhere Grafikleistung haben soll.

Auch auf Seiten der Kamera hat sich einiges verändert. So kommt auch hier eine „iSight“-Kamera zum Einsatz, die Bilder mit einer Auflösung von fünf MP schießt. Neben einer Autofokus-Funktion gibt es für dunklere Szenerien auch einen LED-Blitz. Im Video-Modus beträgt die Auflösung bis zu 1.080p. Vorderseitig wird auf eine 720p FaceTime HD-Kamera zurück gegriffen. Auch Siri kann von nun an auf dem iPod touch genutzt werden.

Die 5. Generation des iPod touch kann in den Farben Weiß, Schwarz, Blau, Gelb und Rot geordert werden. Preislich liegt man bei 319 Euro für die 32 GB Variante und 419 Euro für das 64 GB Modell. Die vorangegangene Generation bleibt aber weiterhin in den Farben Weiß und Schwarz im Sortiment und kann mit 16 und 32 GB bestellt werden. Die Preise liegen bei 209 und 259 Euro.

Apple iPod touch 5. Generation

Gemeinsam haben die Modelle einen neuen Kopfhörer, der einen deutlich besseren Klang als bisher ermöglichen soll. Weiterhin Teil des Sortiments ist auch der iPod shuffle, der mit einer Kapazität von 2 GB und zu einem Preis von 49 Euro angeboten wird.