News : Archos stellt Spiele-Tablet „GamePad“ mit Android vor

, 51 Kommentare

Die Internationale Funkausstellung in Berlin hat mittlerweile wieder ihre Pforten geschlossen und trotz aller Neuvorstellungen und Präsentationen gab es doch ein paar Geräte, welche man leider nicht zu sehen bekam, wie z.B. das neue GamePad von Archos, mit dem das Unternehmen neue Wege auf dem Spiele-Sektor beschreiten will.

Casual Games erfreuen sich weiterhin wachsender Beliebtheit. Doch während Apple mit seinem iPod Touch auch nicht-Smartphone-Besitzern einen Zugang zu dieser Spielewelt ermöglicht, sieht es im Android-Lager hingegen recht karg aus. Entsprechenden Geräten, welche sich an Spieler richten, die unterwegs spielen und daher keine großen Geräte mit sich führen möchten, ist der große Erfolg bisher verwehrt geblieben. Jetzt geht Archos mit seinem GamePad einen etwas anderen Weg.

Im Gegensatz zu den anderen, kleineren, tragbaren Konsolen präsentieren die Franzosen mit dem GamePad ein ausgewachsenes 7-Zoll-Tablet, welches an den Seiten links und rechts vom Display über Steuerelemente für Spiele verfügt. Hier finden sich zwei analoge Joysticks sowie ein Steuerkreuz und Aktionstasten wieder. Zudem soll das Tablet über ein von Archos patentiertes, automatisches Spiele-Erkennungs- und Mapping-Tool verfügen, welches für eine Steuerungskompatibilität bei jedem modernen Android-Spiel sorgen soll. Natürlich lässt sich das Gerät auch als herkömmliches Tablet verwenden.

Archos GamePad
Archos GamePad

Leider hüllt sich Archos zu genauen Details noch immer in Schweigen: Bei einem angestrebten Verkaufspreis von 150 Euro wird ein 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor verbaut, welcher durch eine Mali-400mp-Quad-Core-GPU unterstützt wird. Als Betriebssystem wird Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ ausgeliefert, ein Update auf Android 4.1 „Jelly Bean“ ist angekündigt. Weitere Details wie Bildschirmauflösung, Speicher oder Akkuleistung sind nicht bekannt.

Laut Archos soll das GamePad ab Ende Oktober in Deutschland erhältlich sein.