News : Calibre stellt X670 und X680 Captain vor

, 41 Kommentare

Der eher in Europa unbekannte Hersteller Calibre, eine Tochterfirma von Sparkle, stellte am heutigen Tag zwei neue Flaggschiffe für Enthusiasten aus dem eigenen Portfolio basierend auf Nvidias 28-Nanometer-Kepler-Architektur vor.

Die auf den Namen „X670 Captain“ bzw. „X680 Captain“ hörenden Nvidia GeForce GTX 670 und GeForce GTX 680 bieten im Vergleich zur Referenz nicht nur einen erhöhten Chip-, Boost- und Speichertakt, sondern weisen auch ein eigenes Kühlkonzept, ähnlich der Gainward Phantom-Serie, auf. Calibre nennt diese Kühllösung „CoolPro Cooling System“ und bestückt beide Grafikkarten mit drei leisen PWM-Lüftern, die sich unter dem Kühlkörper befinden und sechs Heatpipes zu je sechs Millimetern kühlen. Dem Bild zufolge baut der Kühler auf eine Zwei-Slot-Kühllösung auf. Des Weiteren sollen eine 6+2-Phasen-Stromversorgung und ein 2oz-Kupfer-PCB eine bessere Energieeffizienz und Übertaktbarkeit unter Last gewährleisten.

Calibre X680 Captain
Calibre X680 Captain

Features, wie Adaptive Vsync, TXAA und FXAA und Nvidia Surround mit bis zu vier Bildschirmen sind ebenso vorhanden.

Modell Calibre X680 Captain 2048MB Calibre X670 Captain 2048MB
GPU-Takt 1.124 MHz 954 MHz
Boost-Takt 1.189 MHz 1.033MHz
Speicher 2048MB GDDR5 2048MB GDDR5
Speichertakt (effekt.) 6.200 MHz 6.200 MHz
Speicher-Interface 256-Bit 256-Bit
Shadereinheiten 1.536 1.344
Board-Schnittstelle PCI-Express 3.0 PCI-Express 3.0
Video-Ausgänge HDMI HDMI
DisplayPort DisplayPort
Dual-Link DVI-I Dual-Link DVI-I
Dual-Link DVI-D Dual-Link DVI-D

Wann und ob die Grafikkarten den europäischen bzw. deutschen Markt und zu welchen Preisen erreichen, bleibt derzeit noch unklar.