News : CM Storm mit „Recon“-Maus und „Skorpion“-Bungee

, 30 Kommentare

Spieletaugliche Mäuse für Linkshänder sind ein eher rares Gut, weshalb Cooler Master nun mit der „CM Storm Recon“ ein symmetrisches Eingabegerät mit einem 4.000-DPI-Sensor vorstellt. Um das Gaming-Portfolio weiter abzurunden, wird die Maus um einen Kabelhalter für schmales Geld ergänzt.

Ausgestattet ist die 139 Gramm schwere Recon mit einem Sensor von Avago, der zwischen 800 und 4.000 DPI arbeitet. Die exakte Abtastrate kann ebenso wie die Lift Off Distance (LOD) per Software eingestellt werden, teils auch on-the-fly. Einstellungen können in maximal fünf Profilen gespeichert werden, wobei das jeweils aktive durch das in verschiedenen Farben beleuchtete Mausrad kenntlich gemacht wird. Außerdem können Nutzer die insgesamt neun Tasten mit maximal 36 Makros belegen.

CM Storm Recon

Wie bei Produkten in diesem Segment üblich liegt die Polling-Rate der Maus bei 1.000 Hz, was Reaktionszeiten von einer Millisekunde ermöglicht. Neben dem symmetrischen Design, das Seitentasten an beiden Flanken des Eingabegerätes erlaubt, soll außerdem eine „Super-Grip“-Beschichtung in Verbindung mit Teflon-Füßen für optimales Handling sorgen. Die CM Storm Recon soll ab sofort im Fachhandel zu einer UVP von 49,90 Euro erhältlich sein.

CM Storm Skorpion

Mit dem „Skorpion“ widmet sich das Gaminglabel von Cooler Master außerdem dem Problem ergonomischer Kabelführung. Das entsprechend seinem Namen gestaltete, 150 × 130 × 85 mm große Produkt soll zum Preis von 15,90 Euro durch geschickte Positionierung der Datenleitung das Gefühl einer Wireless-Maus ohne jegliche Nachteile vermitteln und dank eines hohen Eigengewichtes absolut rutschsicher auf dem Schreibtisch verharren.