News : DE-CIX: Datendurchsatz von 2 TBit/s überschritten

, 45 Kommentare

Der im Jahr 1995 gegründete und in Frankfurt am Main ansässige DE-CIX, an den insgesamt 480 Internet-Service-Provider aus mehr als 50 Ländern angebunden sind, stellt dem Traffic nach den größten Internetknoten der Welt dar, was sich auch im täglichen Datendurchsatz zeigt.

Dieser hat neuesten Statistiken nach diese Woche die Marke von zwei Terabit pro Sekunde durchbrochen. Diese Verzehnfachung des Traffics in den letzten fünf Jahren über den deutschen Internetknoten soll jedoch laut Harald A. Summa, seines Zeichens Geschäftsführer des DE-CIX-Unternehmens, nicht das Ende sein. Er geht von einem jährlichen Wachstum von 80 Prozent aufgrund der größeren Verbreitung von HD-TV, Video- und Multimedia-Daten sowie Online-Gaming und Cloud-Computing aus. Das IPv6-Datenaufkommen am DE-CIX fällt jedoch weiterhin bescheiden aus und erreicht derzeit gerade einmal fünf Gigabit pro Sekunde.

Statistik des Datendurchsatzes
Statistik des Datendurchsatzes (Bild: DE-CIX)

Diese Entwicklung dürfte für den Internetknoten keine Schwierigkeit darstellen, da er mit seiner sternförmigen Peering-Infrastruktur und der Verteilung auf insgesamt zwölf Rechenzentren einen maximalen Datendurchsatz von 40 Terabit pro Sekunde bewerkstelligen kann. Um eine ständige Verfügbarkeit gewährleisten zu können, werden zwei redundant betriebene Core-Switch-Cluster verwendet, von denen sich einer im aktiven Betrieb befindet, während der andere im Hot-Standby-Modus läuft.