News : Dishonored: DLCs werden in neue Gebiete führen

, 32 Kommentare

Mit dem Schleich-Shooter „Dishonored“ steht diesen Herbst ab dem 12. Oktober noch der Start einer völlig neuen Franchise ins Haus. Pläne für DLCs scheinen, wie derzeit üblich, bereits jetzt geschmiedet worden zu sein, wie der Executive Producer des Spiels, Julien Roby, gegenüber pcpowerplay.com.au verriet.

Zwar spielt Dishonored lediglich in der an das London des 19. Jahrhunderts angelehnten fiktiven Stadt Dunwall und nicht in einem Open-World-Setting, ausgearbeitet ist die komplette Spielwelt allerdings bereits jetzt – sogar eine Karte wurde bereits veröffentlicht. Dies soll in künftigen DLCs ausgenutzt werden: Wie Roby erklärt, wolle man „versuchen, weitere Themen und Inhalte der Charaktere und Orte zu erkunden“. Denn das Grundkonzept bei der Entwicklung sei es gewesen, eine glaubwürdige Welt um die Missionen herum zu bauen. Nicht jedes entworfene Element wurde dabei für das fertige Spiel genutzt, wodurch bereits jetzt Potential für sinnvolle Story-Erweiterungen geschaffen wurde.

Karte der Spielwelt
Karte der Spielwelt

Neben der Aussicht auf weitere DLCs, die über visuelle Goodies oder neue Waffen hinausgehen, deuten die Aussagen angesichts der umfangreichen Arbeiten auf eine langfristige Fortsetzung der Franchise hin und das bereits ohne die Verkaufszahlen abzuwarten.

Dishonored: Die Maske des Zorns – Die Kunst des Schleichens

Dishonored verspricht nicht nur ein unverbrauchtes Steampunk-Szenario, sondern auch den Charme eines Hitman aus der Ego-Perspektive, gemischt mit RPG-Elementen. Die Story soll sich zudem durch ein „Chaos-System“ und offene Level dynamisch anhand der Entscheidungen und dem Vorgehen des Spielers entwickeln.