News : Intel Core i7-3970X kommt mit 3,5/4,0 GHz

, 43 Kommentare

Da Intel im High-End-Prozessormarkt derzeit wenig Konkurrenz hat, haben es die Chipentwickler offensichtlich nicht nötig, sich bei den entsprechend hochpreisigen CPUs zu beeilen. So hat es zum Beispiel lange bis zur Einführung der Sandy-Bridge-E-Reihe gedauert, die demnächst ein weiteres Modell bekommen wird.

Dass Intels bisheriges Flaggschiff Core i7-3960X in Bälde durch den Core i7-3970X ersetzt werden soll, ist ein eher offenes Geheimnis. Nun sind im Internet Folien aufgetaucht, die die technischen Daten des Prozessors genauer zusammen fassen. Demnach wird der Core i7-3970X mit 3,5 GHz takten (3960X: 3,3 GHz) und mit dem Turbo auf 4,0 GHz (3960X: 3,9 GHz) beschleunigt werden.

Intel-Roadmap
Intel-Roadmap
Sandy-Bridge-E
Sandy-Bridge-E

Und das war es auch schon mit den Veränderungen, denn mehr als sechs Kerne mit zwölf Threads gibt es nicht – die Server-CPUs haben teils acht Kerne mit 16 Threads. Der komplette Cache beläuft sich auf 15 MB und als Speicher wird maximal DDR3-1.600 unterstützt. „In den nächsten Wochen“ soll der Prozessor offiziell vorgestellt werden.

Ebenso interessant ist eine weitere Folie von Bright Side of News, die Informationen zum Nachfolger Ivy-Bridge-E beinhaltet, der erst im dritten Quartal 2013 erscheinen und auf den Namen Core i7-4900 hören soll. Abgesehen von der Architekturänderung wird der Prozessor 40 PCIe-Lanes der dritten Generation bereit stellen und ein vierkanal Speicherinterface für maximal DDR3-1.866 aufweisen. Die TDP liegt weiterhin bei 130 Watt.

Ivy-Bridge-E
Ivy-Bridge-E

Als Chipsatz wird unverändert der X70 zum Einsatz kommen, wobei die Mainboardhersteller zum Launch angeblich einen Refresh ihrer Produkte planen, der auf der Computex nächsten Jahres gezeigt werden soll. Ob dieser nur optional oder notwendig für Ivy-Bridge-E ist, bleibt unbekannt.