News : Microsoft stellt neues Sculpt-Comfort-Keyboard vor

, 41 Kommentare

Nachdem Microsoft vor mehr als einem Monat seine zahlreichen für Windows 8 konzipierten Mäuse und Tastaturen vorgestellt hat, präsentiert der Redmonder Konzern in seinem unternehmenseigenen Blog nun die erste Tastatur mit geteilter Leertaste inklusive Rückstellfunktion.

Die ungewöhnliche Anordnung der beiden Tasten im neuen Sculpt-Comfort-Keyboard wurde aufgrund einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie eingeführt, nach der die Rückstelltaste am drittmeisten gedrückt wird – hinter der Leertaste und dem Buchstaben „E“. Dies soll die umständliche Handbewegung zum jetzigen Ort der besagten Taste unnötig machen und somit den Komfort verbessern und die Schreibeffizienz des Nutzers erhöhen, wobei jedoch die altbewährte Taste zum Löschen der Inhalte den Nutzern weiterhin erhalten bleibt.

Microsoft Sculpt Comfort Keyboard

Außerdem bietet das in schwarz gehaltene funkbasierte Keyboard mit der Kuppelform und einer Biegung von sechs Grad neben den obligatorischen Funktionstasten für das neue Windows-8-Betriebssystem, mit welchen der Nutzer beispielsweise die Suche und Systemsteuerung aufrufen und Inhalte mit Freunden teilen kann, auch vier frei verfügbare Tasten. Letztere können zum Beispiel zum Starten von Anwendungen genutzt werden, wobei sich höchstwahrscheinlich auch Makros speichern lassen werden. Nutzer, die eine Verwendung ohne Handballenauflage bevorzugen, können diese bei der Microsoft Sculpt-Comfort-Tastatur entfernen. Weitere Spezifikationen werden dabei nicht genannt.

Das neue Eingabegerät kann laut Microsoft in den Vereinigten Staaten demnächst für einen Preis von 59,99 US-Dollar bestellt werden. Eine Ankündigung für Deutschland steht noch aus, wobei ein Erscheinen der Tastatur aufgrund der bereits vorhandenen Listung ab 43,90 Euro auch hierzulande höchstwahrscheinlich ist.