News : Motorola Razr HD ab Oktober in Deutschland

, 41 Kommentare

Smartphones mit dem neuen LTE-Mobilfunkstandard sind hierzulande im Kommen, sodass immer mehr Hersteller ihre Geräte auf den Markt bringen. Nun gibt Motorola bekannt, dass das in den Vereinigten Staaten bereits vorgestellte neue Razr HD zukünftig auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Interessenten können das neue Smartphone mit 4,7 Zoll großem Super-AMOLED-Display, 1,5 Gigahertz schnellem Qualcomm-Prozessor mit zwei Kernen und dem 2.530 mAh starken Akku ab Oktober exklusiv bei O2 kaufen. Lediglich die LTE-Frequenzbereiche wurden nach Angaben des Herstellers bei der Europa-Version im Vergleich zur US-Version angepasst, damit eine Datenübertragungsrate von bis zu 100 Megabit pro Sekunde zur Verfügung gestellt werden kann. Als Preisempfehlung gibt Motorola 549 Euro an. Mit welchen Tarifen das neue Motorola Razr HD beim Mobilfunkanbieter O2 zukünftig angeboten werden soll, konnte man auf Anfrage von ComputerBase nicht nennen.

Motorola Razr HD

Somit können Nutzer im Bereich der LTE-Smartphones in Zukunft zwischen den Flaggschiffen Apple iPhone 5, Nokia Lumia 920, Motorola Razr HD, HTC One XL und dem Samsung Galaxy S III in der LTE-Version und den jeweiligen Telekommunikationsunternehmen wählen.

Update 15:08 Uhr  Forum »

Anders als zunächst vermeldet und in den von Motorola veröffentlichten Spezifikationen aufgeführt, die dem Razr HD im Gegensatz zu den Spezifikationen des Droid Razr HD (US-Modell) eine LTE-Tauglichkeit außerhalb der USA zusprechen, soll das Motorola Razr HD in Deutschland doch ohne LTE-Funktionalität vermarktet werden.

Update 17.09.2012 11:42 Uhr  Forum »

Die Verwirrung um das in Deutschland ab Oktober erhältliche Motorola Razr HD wird immer größer. Nun vermeldet der Hersteller, dass das Gerät neben UMTS nun doch den LTE-Standard mit 800, 1.800 und 2.600 MHz unterstützt. Ob die vom US-Modell unterstützen LTE-Frequenzen 700 und 1.700 MHz auch im deutschen Modell vorhanden sein werden, ist zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt. Des Weiteren erhöht sich die Preisempfehlung seitens Motorola von den bereits genannten 549 auf 570 Euro.