News : O2 stellt „O2 Protect“ für Android vor

, 42 Kommentare

O2 möchte für seine Kunden die mobile Nutzung sicherer machen. Deswegen startet das Unternehmen ab dem 17. September einen neuen Dienst, der Kunden vor Viren schützen und bei Verlust oder Diebstahl helfen soll. Für Bestandskunden ist dieser Dienst die ersten 24 Monate kostenfrei.

Laut Informationen von O2 sollen zwei Pakete für „O2 Protect“ zur Auswahl stehen: Während der Service „O2 Protect Basic“ das Smartphone oder Tablet vor Viren und andere schädlicher Software schützen soll, hilft der erweiterte Service „O2 Protect Premium“ zusätzlich bei Verlust oder Diebstahl des Gerätes. Dies geschieht durch die Möglichkeit verschiedener Optionen, wie der Online-Ortung oder der Wiedergabe eines lauten Signals, mit dem sich das Gerät leichter finden lässt. Auch besteht die Möglichkeit, über einen Impuls das Gerät vor fremden Zugriffen zu sperren oder komplett löschen zu lassen – Adressen und Kalendereinträge werden hierbei zuvor gesichert, sodass diese auch später weiterhin vorhanden sind.

In der Einführungsphase ist dieser Dienst für Vertrags- und Prepaidkunden die ersten 24 Monate kostenlos, vorausgesetzt diese buchen O2 Protect bis zum 31. Januar 2013. Danach fallen für den Basis-Dienst 99 Cent und für den erweiterten Dienst 1,99 Euro pro Monat an. Die zugehörige App kann bequem über Google Play bezogen werden.