News : Samsung kündigt SSD-Serie 840 an

, 252 Kommentare

Mit den beiden SSD-Familien 840 und 840 Pro hat Samsung neue Massenspeicher auf Flash-Basis angekündigt. Im Mittelpunkt stehen dabei der selbst entwickelte Triple-Core-Controller MDX auf ARM-Cortex-R4-Basis sowie eine hohe IOPS-Rate.

Diese beträgt nach eigenen Angaben 90.000 beim Schreiben sowie 100.000 beim Lesen. Andere Leistungsdaten wie beispielsweise beim sequentiellen Schreiben und Lesen sind bislang nicht bekannt, einzig zur Schnittstelle äußerte sich das Unternehmen bislang; hier setzt man auf einen SATA-6-Gb/s-Anschluss. Angekündigt wurden jedoch die unterschiedlichen Modelle: Während die Serie 840 mit Kapazitäten von 120, 250 und 500 Gigabyte erhältlich sein wird, werden es bei der Serie 840 Pro 128, 256 und 512 Gigabyte sein. Erstere sollen auch als Upgrade-Kit angeboten werden.

Samsung Serie 840
Samsung Serie 840

Durch eine Bauhöhe von nur sieben Millimetern sollen die neuen Laufwerke universell einsetzbar sein: Sowohl in klassischen Desktop-PCs als auch in Ultrabooks sollen die 2,5-Zoll-Laufwerke Anwendung finden. Weitere Angaben sollen im Laufe des Tages bekannt werden.

Update 10:43 Uhr  Forum »

Laut Golem sind nun einige wenige weitere Details bekannt. So wird die maximale Übertragungsrate beim Schreiben 330 (840) und 520 (840 Pro) Megabyte pro Sekunde betragen. Alle sechs neuen Laufwerke werden Inhalte per AES verschlüsseln können, die Garantie beträgt drei (840) und fünf (840 Pro) Jahre.

In den Handel kommen sollen die neuen SSDs bereits Mitte Oktober. Die Preise sollen dann bei etwa 150, 270 und 580 (840 Pro: 128, 256, 512 Gigabyte) sowie 105, 200 und 450 (840: 120, 250, 500 Gigabyte) Euro liegen.

Update 14:10 Uhr  Forum »

Nach und nach werden weitere Details bekannt. So berichtet Anandtech, dass die Laufwerke der Familie 840 Pro MLC-NAND in 21 Nanometern verwenden, die Vertreter der Reihe 840 hingegen TLC-NAND in 21 Nanometern. Dies dürfte nicht zuletzt Einfluss auf die Lebenszeit der Zellen haben.