News : „Spider Laptop“ macht Smartphone zum PC-Ersatz

, 53 Kommentare

Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung wurden auch Geräte vorgestellt, welche im allgemeinen Trubel etwas untergingen, aber trotzdem wert sind, nachgereicht zu werden. So verhält es sich auch mit dem Spider-Laptop, der aus dem Samsung Galaxy S3 ein kleines Laptop entstehen lässt.

Der koreanische Mobilfunkanbieter Korea Telecom hatte bereits auf der diesjährigen IFA das Spider Laptop vorgestellt, mit dem die Südkoreaner eine interessante Erweiterung für das Galaxy S3 präsentierten. Damit lässt sich das Smartphone im Handumdrehen um eine Tastatur und einem Bildschirm erweitern.

Dieses Prinzip selbst ist nicht neu, findet es sich doch in abgewandelter Form beim Motorola Atrix, wobei hier das Smartphone direkt in den „Lapdock“ gesteckt wird, und beim Asus Padfone wieder. Beide Ausführungen haben eines gemein: Bei beiden fungiert das Smartphone als Recheneinheit. Hier setzt auch das Spider Laptop an, denn das Galaxy S III wird per MHL-Adapter an die Erweiterung, welche über keinen eigenen Prozessor oder Speicher verfügt, angeschlossen, mit der man dann auf den Inhalt des Smartphones zugreifen kann. Navigiert wird per Touchpad oder Tastatur, eine Maus dürfte aber sicherlich auch funktionieren. Das Smartphone bleibt in der ganzen Zeit bedienbar, Eingaben werden auf den Bildschirm übertragen.

Das „Lapdock“ verfügt außerdem über ein 11,6 Zoll großes, spiegelndes LCD-Display, welches eine Auflösung von 1.336 x 768 Pixel aufweist. Neben einer Tastatur mit 83 Tasten besitzt die Erweiterung weiter einen USB-, einen Micro-USB- und einen Micro-HDMI-Anschluss. Auch sind in dem Gerät Stereolautsprecher verbaut, mit denen dem Hören von Musik oder dem Anschauen von Filmen nichts im Wege steht. Zudem soll laut Hersteller ein 8.000 mAh-Akku verbaut sein, welcher bis zu 4 Stunden Strom liefern soll. Mit einem Gewicht von 950 Gramm dürfte die Erweiterung auch gut zu transportieren sein.

Korea Telecom Spider Laptop

Das Spider Laptop kann theoretisch mit jedem Gerät betrieben werden, welches über einen MHL-Anschluss verfügt. Weiter muss eine bestimmte Software installiert sein während Android ab der Version 4.0.x unterstützt wird.

Das Spider Laptop wird momentan in verschiedenen Versionen exklusiv über die Korea Telecom angeboten, es soll aber bereits Verhandlungen mit Vodafone über einen Vertrieb in Deutschland geben. Bei einem Verkaufspreis ab 297.000 Won (ca. 200 Euro) dürfte das Gerät sicherlich auch hierzulande seine Käufer finden.