3/8 Apple iPhone 5 im Test : Das erste iOS-Smartphone mit vier Zoll

, 261 Kommentare

Display

In der Geschichte des iPhones gab es bislang nur eine Änderung: Während die ersten drei Generationen mit Bildschirmdiagonalen von 3,5 Zoll und einer Auflösung von 480 × 320 Pixeln auf den Markt kamen, wurde die Zahl der Bildpunkte beim iPhone 4 auf 960 × 640 erhöht. Die unter der Bezeichnung Retina Display bekannt gewordene Anzeige erhöhte die Schärfe schlagartig von 164 auf 329 ppi, ein bis dahin konkurrenzloser Wert. Nun, zwei Jahre später, hat man beim iPhone 5 die zweite große Überarbeitung des Bildschirms vorgenommen.

Display-Helligkeit
  • Helligkeit max.:
    • LG Optimus 4X HD
      548
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.200
    • Apple iPhone 5
      544
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.800
    • Apple iPhone 4S
      488
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.200
    • Sony Xperia S
      449
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.500
    • HTC Titan
      439
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.700
    • HTC Sensation XL
      437
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • LG Optimus 3D
      425
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.800
    • HTC One X
      411
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.800
    • Sony Xperia Sola
      403
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.600
    • HTC Radar
      402
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.500
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      394
    • Samsung Galaxy S II
      371
    • HTC One V
      360
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.700
    • Sharp Aquos SH80F
      355
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • HTC Sensation
      350
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • Samsung Galaxy Beam
      332
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.500
    • Samsung Galaxy Note
      302
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.400
    • Motorola Droid Razr
      297
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Nokia Lumia 800
      278
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.200
    • Huawei Ascend P1
      278
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.500
    • HTC One S
      269
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.400
    • Sony Ericsson Xperia Play
      256
    • Samsung Galaxy S III
      235
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.000
    • Samsung Galaxy Nexus
      213
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.400
    • Nokia 808
      212
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.500

Nicht nur, dass dessen Diagonale nun auf vier Zoll gewachsen ist, gleichzeitig hat man die Auflösung auf 1.136 x 640 Pixel erhöht, was eine Abkehr vom bislang verwendeten 3:2-Format bedeutet. Die Bildpunktdichte ist hingegen minimal auf 325 ppi geschrumpft. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S III kommt auf 306 ppi, das HTC One X auf 312 ppi. Nach dem Sony Xperia S mit 342 ppi wird auch Nokias Lumia 920 das iPhone 5 in dieser Kategorie schlagen. Aus 4,5 Zoll und 1.280 × 768 Pixeln ergeben sich beim Lumia 920 eine Dichte von 332 ppi.

Aber nicht nur an der Oberfläche, sondern auch darunter hat sich beim Display etwas getan. Denn Apple setzt hier auf die In-Cell-Technik, bei der eine Schicht eingespart werden kann. Üblicherweise bestehen die LC-Touchscreens aus insgesamt drei Lagen, dem Panel, der Sensorik sowie der Glasabdeckung. Die In-Cell-Lösung vereint im Gegensatz dazu Panel und Sensoren, wodurch das komplette Display dünner ausfallen kann. Im Gegenzug wird die Fertigung jedoch aufwändiger, dafür steigt jedoch die Darstellungsqualität: Die Farbraumabdeckung ist größer, die Ablesbarkeit im direkten Sonnenlicht besser.

Display-Kontrast
Angaben in Kontrast
  • Kontrast:
    • Samsung Galaxy S II
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Note
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Motorola Droid Razr
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Nexus
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Nokia Lumia 800
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • HTC One S
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy S III
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Nokia 808
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Huawei Ascend P1
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Beam
      2.231:1
    • HTC One V
      1.384:1
    • Sony Ericsson Xperia Play
      1.280:1
    • HTC One X
      1.245:1
    • Apple iPhone 5
      1.208:1
    • LG Optimus 3D
      1.089:1
    • HTC Sensation XL
      1.025:1
    • HTC Titan
      1.020:1
    • LG Optimus 4X HD
      945:1
    • Apple iPhone 4S
      887:1
    • HTC Radar
      873:1
    • Sony Xperia Sola
      857:1
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      596:1
    • HTC Sensation
      538:1
    • Sharp Aquos SH80F
      444:1
    • Sony Xperia S
      415:1
Anmerkungen zur Display-Betrachtung

Im Test bestätigte sich die höhere Qualität des Displays. Mit 544 Candela pro Quadratmeter landet das iPhone 5 in dieser Kategorie nur knapp hinter dem LG Optimus 4X HD auf dem zweiten Rang – das iPhone 4S wird um zehn Prozent übertroffen. Durch weniger Spiegelungen als beim Vorgänger ist die Ablesbarkeit in der Tat höher, in Kombination mit der hohen Helligkeit kommt es auch im Freien zu keinen Problemen. In puncto Kontrast muss sich das aktuelle Modell jedoch klar von zahlreichen Konkurrenten geschlagen geben. Zwar reicht ein Verhältnis von 1.208:1 noch für das obere Drittel; das HTC One X zeigt jedoch, dass auch mit großen IPS-Anzeigen mehr möglich ist – von OLED-Displays wie im Samsung Galaxy S III ganz zu schweigen.

Apple iPhone 5
Apple iPhone 5

Subjektiv betrachtet fällt die Farbdarstellung weitaus besser als beim iPhone 4S aus, auch einige Konkurrenten fallen hier zurück. Ob man allerdings in diesem Zusammenhang die OLED-Technik bevorzugt, die nochmals intensivere Farben ermöglicht, ist eine Frage des eigenen Geschmacks.

Auf der nächsten Seite: Performance & Oberfläche