4/7 Cubitek Magic Cube AIO im Test : Das All-In-One-Platzwunder

, 48 Kommentare

Erfahrungen

Durch den großen Stauraum war es ein Leichtes, die Hauptplatine und die restliche Hardware einzubauen. Die einheitlich schwarz isolierten Panelkabel sind sehr lang und können ohne Weiteres an jeden Motherboard-Formfaktor angeschlossen werden. Damit zu erkennen ist, wie es aussieht, wenn Datenträger direkt neben ein ATX-Mainboard gehangen werden, wurden die Platten von uns anders als vom Hersteller gedacht, an der Vorderseite der Platinenhalterung installiert. In unserem Test war mit 30 mm zwischen Tray-Rückwand und Seitenteil aber ausreichend Platz, sodass auch hier alle gängigen 3,5"- und 2,5"-Platten platziert werden konnten.

Jede Festplatte wird mit jeweils vier Gummientkopplern versehen und dann einfach an den Tray gehangen. Doch wo Licht ist, ist bekanntlich auch immer Schatten. Diese innovative Umsetzung verliert ihren Glanz beim Anschließen der Speichergeräte. Durch den geringen Abstand des Festplattencontrollers zum Tray ist es nicht möglich, gewinkelte Kabel zu verwenden. Dass dies ein großes nicht zu verachtendes Manko ist, zeigt sich spätestens beim typischen Kabelbaumaufbau vieler Netzteile, wo ein Sata-Stromanschluss dem anderen folgt – und zwar so wie in unserem Fall gewinkelt zum Kabel. Im ungünstigsten Fall können nur die Enden der Stromkabel verwendet werden, da nur sie flach sind. Selbiges Problem tritt im Übrigen auch bei SATA-Kabeln auf.

Testsystem Seitenansicht
Testsystem Seitenansicht
Testsystem
Testsystem

Zum Thema Platzwunder: Durch den Verzicht auf weitere Käfige sind Grafikkarten ohne Einschränkungen durch die Anzahl von Festplatten, wie es sonst bei Käfigen immer der Fall wäre, bis zu einer Länge von 423 mm möglich, sofern die Stromanschlüsse seitlich von der Grafikkarte abgehen. Ebenfalls grenzenlos erscheint die maximale Höhe für CPU-Kühler. Diese können nach unserer Messung bis zu 190 mm hoch sein. Es passt also jeder erdenkliche CPU-Wärmetauscher in das Magic Cube AIO.

Länge aktueller Grafikkarten
Angaben in Zentimeter (cm)
  • Benötigter Platz:
    • ATi Radeon 5570
      17,0
    • ATi Radeon 5670
      16,5
    • ATi Radeon 5750
      18,0
    • ATi Radeon 5770
      20,5
    • ATi Radeon 5850
      24,0
    • ATi Radeon 5870
      28,0
    • ATi Radeon 5970
      31,0
    • ATi Radeon 6850
      23,0
    • ATi Radeon 6870
      24,5
    • ATi Radeon 6950
      27,5
    • ATi Radeon 6970
      27,5
    • ATi Radeon 6990
      30,5
    • ATi Radeon 7850
      24,0
    • ATi Radeon 7870
      24,0
    • ATi Radeon 7950
      27,5
    • ATi Radeon 7970
      27,5
    • NVIDIA GT 240
      17,1
    • NVIDIA GT 430
      14,9
    • NVIDIA GTS 250
      23,0
    • NVIDIA GTS 450
      21,5
    • NVIDIA GTX 460
      21,5
    • NVIDIA GTX 470
      25,0
    • NVIDIA GTX 480
      27,0
    • NVIDIA GTX 570
      27,0
    • NVIDIA GTX 580
      27,0
    • NVIDIA GTX 590
      28,0
    • NVIDIA GTX 670
      24,5
    • NVIDIA GTX 680
      26,0
    • NVIDIA GTX 690
      28,0
  • Vorhandener Platz:
    • anidées AI-6
      30,4
    • BitFenix Raider
      27,0
    • NZXT Phantom 410
      28,0
    • Cooler Master Cosmos II
      39,0
    • Corsair Obsidian 550D
      45,2
      Hinweis: HDD-Käfig ausgebaut
    • Fractal Design Define R4
      43,0
      Hinweis: HDD-Käfig ausgebaut
    • CoolerMaster Silencio 650
      43,4
      Hinweis: HDD-Käfig ausgebaut
    • Cubitek Magic Cube AIO
      42,3
Ewige Liste des verfügbaren Platzes für Grafikkarten

Auf der nächsten Seite: Testbetrieb und Messungen