News : ToughPower Grand Platinum vorgestellt

, 11 Kommentare

Thermaltake erweitert die ToughPower Grand Reihe um eine neue Platinum-Serie. Die "ToughPower Grand Platinum Snow Edition" wird als 600 und 700 Watt Modell erscheinen. Erste technische Details sind bereits bekannt.

Die Elektronik des Netzteils stammt von Sirfa/HighPower. Das verwendete Design soll exklusiv für Thermaltake gefertigt werden. Die Schaltung entspricht einem DC-DC Design mit LLC-Resonanzwandlung und Active Clamp Technologie. Die Bestückung soll mit japanischen 105 Grad Elektrolytkondensatoren und Polymer-Feststoffkondensatoren sehr hochwertig sein.

Die Effizienz wird passend zum Namen des Netzteils den 80Plus Platinum Standard erfüllen. Im 115 Volt Stromnetz wird die Effizienz je nach Belastung auf über 90 Prozent bei 20 Prozent Last, 92 Prozent bei halber Last und 89 Prozent bei Volllast liegen. Im europäischen 230 Volt Stromnetz wird die Effizienz nochmal um etwa einen Prozentpunkt höher sein. Der Standby-Verbrauch soll wie von der Erp Lot 6 Norm verlangt bei einem passenden Mainboard bei unter einem Watt liegen. Die offiziellen Testberichte von 80Plus.org bzw. Ecova Plugloadsolutions liegen leider noch nicht vor.

Die Ausstattung mit Sicherungsschaltungen ist mit Überstromschutz (OCP), Überlastschutz (OPP), Kurzschlussschutz (SCP), Überspannungsschutz (OVP), Unterspannunsschutz (UVP) und Überhitzungsschutz (OTP) vollständig. Bedingt durch das Single Rail Design liegen jedoch die Auslösewerte für OCP sehr hoch. Die Wirksamkeit des Überstromschutzes ist daher eingeschränkt.

Das Netzteilgehäuse ähnelt weitgehend den bereits verfügbaren ToughPower Grand Modellen. Allerdings setzt der Hersteller diesmal auf eine weiße Lackierung. Das teil-modulare Kabelmanagement wurde übernommen. Die Einbautiefe beträgt erneut 180 mm.

Thermaltake ToughPower Grand Platinum

Das verwendete Kühlkonzept verspricht zudem einen besonders leisen Betrieb: Durch den semi-passiven Betrieb ruht der weiße 140 mm-Lüfter bis zu einer Auslastung von etwa 25 Prozent. Durch niedrige Drehzahlen (von knapp unter 400 Umdrehungen pro Minute bei 30 Prozent Auslastung bis 1.350 Umdrehungen bei Volllast) und das spezielle Design der Lüfterblätter soll das Netzteil besonders leise sein.

Zu Preisen und Verfügbarkeit macht Thermaltake bisher keine Angaben.