News : Ubisoft verzichtet künftig auf Online-Zwang

, 118 Kommentare

Der Publisher Ubisoft bezeichnete seinen Kopierschutz, welcher das Spielen ohne permanente Internetverbindung unmöglich machte, bisher als vollen Erfolg. Nach dieser Aussage ist es durchaus überraschend, dass Ubisoft nun erklärt auf seinen DRM-Schutz zu verzichten.

Doch erst jetzt gab das Unternehmen den Wegfall des von vielen Nutzern kritisierten Kopierschutzes in einem Interview mit Rock, Paper, Shotgun offiziell bekannt. In der Zukunft benötigten Spieletitel nur eine einmalige Aktivierung des Produkts und könnten beliebig oft auf mehreren Computern installiert und ohne aktiven Internetzugang genutzt werden, heißt es. „Wir haben auf das Feedback unserer Kunden gehört, und seit Juni letzten Jahres ist unsere Politik bei PC-Spielen, dass wir nur eine einmalige Online-Aktivierung bei der erstmaligen Installation des Spiels voraussetzen. Ab diesem Zeitpunkt kann man das Spiel ohne Internetzugang nutzen“, meint Stephanie Perlotti.

Als Beispiel führt sie „Assassin's Creed 3“ an, das am 31. Oktober 2012 als Konsolen-Version erscheinen soll, und erklärt, dass eine Internetverbindung logischerweise nur bei Online-Diensten und dem Mehrspieler-Modus nötig ist.