News : VIA bringt Dual-Core-CPU ins ETX-Format

, 25 Kommentare

VIA hat mit dem ETX-8X90 ein sogenanntes System-on-Modul vorgestellt, dass primär zum Aufrüsten von Embedded-Produkten gedacht ist. Das 114 × 95 mm große Module im ETX-Format (Embedded Technology eXtended) ist mit einem kompletten System, basierend auf einem Dual-Core-Prozessor samt Chipsatz mit Grafikausgabe, ausgestattet.

Durch Steckverbindungen an der Unterseite kann das Modul auf ein Trägerboard im 170 × 170 mm großen Mini-ITX-Format gesetzt werden, welches beispielsweise zusätzliche Erweiterungsslots und Anschlussmöglichkeiten bietet. Dies ist auch zwingend notwendig, bietet das Modul selbst außer der CPU, dem Chipsatz und einem Speicherslot für 4 GByte DDR3-SO-DIMM nur rudimentäre Anschlussmöglichkeiten, die fast ausschließlich zu Debug-Zwecken installiert wurden.

VIA ETX-8X90

Erst mit der passenden Platine zum ETX-Standard kann das Modul seine Möglichkeiten entfalten. Dann reicht die Unterstützung von einem ISA- über PCI-Slots bis hin zu IDE-, SATA- und USB-Anschlüssen, Grafikausgänge mit der Unterstützung von einer Auflösung bis zu 2.560 × 1.600 Bildpunkten eingeschlossen. LAN, Audio und zwei COM-Ports für die Kompatibilität zu älteren Geräten sind natürlich auch mit von der Partie.

Angefeuert wird das System von einem VIA Nano X2, einem Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Takt. Der VX900-Chipsatz stellt neben den weiteren Anschlussmöglichkeiten auch die Grafikausgabe bereit. Die exakten technischen Daten stellt die VIA-Produktseite bereit.