News : Apple gibt Ergebnis des 4. Quartals 2012 bekannt

, 89 Kommentare

Einen Tag nach Vorstellung neuer Produkte in den iMac-, MacBook- und iPad-Produktlinien hat Apple das Ergebnis des 4. Quartals 2012, das am 29. September 2012 geendet hat, bekannt gegeben. Mit 36,0 Mrd. US-Dollar Umsatz und einem Ergebnis von 8,2 Mrd. USD-Dollar wurden neue Rekorde für den Zeitraum Juli bis September erzielt.

Der Umsatz stieg gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal mit 27 Prozent um mehr als ein Viertel, das Ergebnis legte um 24 Prozent zu.

Klare Umsatz- und Ergebnistreiber waren abermals die Produktlinien iPhone und iPad. Vom iPhone konnte Apple trotz Modellwechsel 26,9 Millionen Einheiten verkaufen – 58 Prozent mehr als im letzten Jahr. Vom iPad wurden 14 Millionen Geräte an den Kunden gebracht – 26 Prozent mehr als im Vorjahr. Beim Mac/MacBook lag die Wachstumsrate bei 4,9 Millionen Geräten hingegen mit vergleichsweise geringen 1 Prozent; beim iPod gingen die Verkaufszahlen erneut deutlich zurück – mit 5,3 Millionen Geräten wurden rund 19 Prozent weniger abgesetzt.

Apple beendet das gesamte Geschäftsjahr mit einem Gesamtergebnis von 41 Milliarden US-Dollar bei 50 Milliarden zusätzlichen Barmitteln. Im Jahr 2011 hatte der Gewinn noch bei bei 26 Milliarden US-Dollar gelegen.

Für das 1. Quartal im Geschäftsjahr 2013, das die umsatzstarken Monate Oktober bis Dezember beinhaltet, rechnet Apple mit einem Umsatz von 52 Milliarden US-Dollar – 13 Prozent über dem vergleichbaren Quartal 2012.