News : Apple testet iOS 6.0.1

, 22 Kommentare

Nachdem Apple im Zuge der Präsentation des iPhone 5 und der Aktualisierung der iPod-Serie auch sein mobiles Betriebssystem iOS in Version 6 vorstellte, arbeitet das Unternehmen nun in Zusammenarbeit mit mehreren US-Providern an einem ersten Update, das kleinere Fehler beseitigen soll.

Dabei sollen mit dem Update auf Version 6.0.1 keine neuen Funktionen Einzug halten, was schon der kleine Versionssprung zeigt, sondern das Augenmerk voll und ganz auf dem Beseitigen von Fehlern liegen, die in den letzten Wochen bemerkt und von Nutzern gemeldet wurden. So sollen Probleme mit der Konnektivität des WLAN-Moduls (ComputerBase-News) beseitigt worden sein. Dieser Bug soll vor allem auf dem iPhone 4S und dem iPad der dritten Generation sehr präsent gewesen sein. Außerdem macht sich Apple daran einen Fehler zu bereinigen, der in vereinzelten Fällen dazu führte, dass keine Datenverbindung per Mobilfunk aufgebaut werden konnte. In Bezug auf die Datenübertragung in einem Mobilfunknetz, wird es zukünftig möglich sein, diese für den Dienst iTunes Match zu deaktivieren, damit dieser nur in einer WLAN-Umgebung Daten übertragen kann.

Auch Passbook bekommt eine Fehlerbeseitigung spendiert, damit es nicht mehr zu dem unerlaubten Zugriff über den Lockscreen kommen kann. Nutzer von Exchange-Terminen werden zukünftig eine Sorge weniger haben. Denn unter bestimmten Umständen konnte es unter iOS 6 noch dazu kommen, dass unerwartet Termine für eine ganze Gruppe von Teilnehmern annulliert wurden. Des weiteren konnte ein grafisches Problem mit der Tastatur bei der Eingabe des Apple-ID-Passworts behoben werden. In diesem Fall kam es zu einem Flacker-Effekt über die gesamte Breite des oberen Bereiches der mittleren Tastatur-Zeile, was nun der Vergangenheit angehört. Laut AppleInsider wurde auch ein Problem mit dem Blitz behoben, der trotz richtiger Einstellung, nicht immer wie erwartet auslöste.

Wie die Seite BGR berichtet, soll die Verteilung von iOS 6.0.1 in den kommenden Wochen erfolgen. Dort wird auch berichtet, dass Apple bereits an iOS 6.1 arbeiten soll. Eine offizielle Ankündigung für das Update steht zwar noch aus, dies könnte sich aber mit dem morgigen Tag und dem damit verbundenen Abhalten des Apple-Events im California Theatre von San Jose ändern.