News : Auch JDI startet Massenproduktion von 443-ppi-Displays

, 63 Kommentare

Die Japan Display Inc. (JDI), die im April dieses Jahres aus Sony Mobile Display, Toshiba Mobile Display und Hitachi Displays geformt wurde, hat wenige Tage nach dem Konkurrenten Sharp ebenfalls die Massenproduktion eines 5 Zoll großen IPS-Panels mit einer Auflösung von 1.080 × 1.920 Bildpunkten angekündigt.

Das IPS-basierte Panel wird die Abmessungen von 64,3 × 118,8 × 1,4 (Breite × Höhe × Dicke) haben. Der Kontrast wird mit 1.000:1 spezifiziert, die Helligkeit mit 500 cd/m², die NTSC-Farbraumabdeckung soll bei 71 Prozent liegen. Die Blickwinkel werden laut JDI 160 Grad aus allen Richtungen betragen.

Wann genau die ersten Kunden die ersten Chargen des ebenfalls wie bei Sharp explizit für Smartphones konzipierten Displays erhalten werden, ist unbekannt. Die volle Fertigungskapazität soll zwar noch im Oktober erreicht werden und gleichzeitig soll auch die Auslieferung beginnen. Dies dürfte jedoch zu knapp sein, um die in den Gerüchten auftauchenden ersten 5-Zoll-Geräte – zum Beispiel ein 5"-Smartphone von HTC – noch zu bedienen.