News : Colorful präsentiert GeForce GT 640 für bis zu vier Monitore

, 23 Kommentare

Die GeForce GT 640 stellt derzeit Nvidias Einstieg in die Desktop-Welt der Kepler-Generation dar. Colorful bringt nun eine Adaption an den Start, die einen etwas ungewöhnlichen Weg bezüglich der Monitoranschlüsse geht.

Denn so kommt das Slotblech der GeForce GT 640 Pro X4 nicht mit den gewöhnlichen DVI-, HDMI-, DisplayPort, oder D-SUB-Anschlüssen daher, sondern ist stattdessen mit zwei DMS-59-Ports ausgestattet. Diese ähneln optisch dem DVI-Standard zwar sehr, sind jedoch inkompatibel zueinander.

Colorful GeForce GT 640 Pro X4
Colorful GeForce GT 640 Pro X4
Colorful GeForce GT 640 Pro X4
Colorful GeForce GT 640 Pro X4

Durch eben jene DMS-59-Ports ist es der Grafikkarte möglich, vier Monitore anzusteuern. Diese können je nach Wahl zwei analoge D-SUB- oder zwei DVI-Signale nach dem Single-Link-Standard transportieren, was insgesamt vier Monitore ermöglicht. Die maximale Auflösung bei DVI liegt entsprechend bei 1.920x1.200 Pixel.

Davon abgesehen ist die Colorful GeForce GT 640 Pro X4 mit einem Single-Slot-Kühler versehen, der einige Lamellen sowie einen Axial-Lüfter trägt. Bei den Taktraten hat es keine Änderungen gegenüber dem Referenzdesign gegeben, sodass die GPU mit 900 MHz und der 2.048 MB große DDR3-Speicher mit 891 MHz angesteuert wird.