News : Edifier C2X: Verbessertes 2.1-System vorgestellt

, 36 Kommentare

Mit dem C2X präsentiert der fernöstliche Audiospezialist Edifier eine überarbeitete Version des C2 Plus, welches oftmals als Budget-Tipp gehandelt wurde und ordentlichen Klang zu akzeptablen Preisen versprach. Das aktualisierte Modell verspricht nun noch besseren Klang bei gleichzeitig deutlich individuellerem Aussehen.

Denn wo das C2 Plus noch auf klare, rechteckige Formensprache setzte, kommt das komplett aus MDF gefertigte C2X nun deutlich auffälliger daher. Neben dem Design hat Edifier außerdem die Membrane der drei Zoll großen Mittel- und der ein Zoll messenden Hochtöner überarbeitet, die nun nicht mehr aus Mylar sondern aus Seide gefertigt werden. Durch das nun weichere Ansprechverhalten soll die Klangwiedergabe der Satelliten vor allem im Hochtonbereich profitieren. Der Subwoofer nutzt wie bisher einen Treiber mit sechs Zoll Durchmesser, wobei die Bassreflex-Öffnung nun auf die Rückseite gerutscht ist und so theoretisch Frequenzen bis 50 Hz ermöglicht. An der in dieser Klasse üblichen, bauartbedingten Schwäche im Mitteltonbereich ändert das allerdings nichts.

Edifier C2X

Wie bisher wird das Set über einen externen Verstärker angesteuert, der nun auch die Einstellungen für Lautstärke, den Equalizer und die Signalquelle speichert und weiterhin über die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung gesteuert werden kann. Seitlich sind zudem ein AUX-Eingang im 3,5-mm-Format sowie ein Kopfhörer-Ausgang angebracht. Insgesamt gibt Edifier eine RMS-Ausgangsleistung von 35 Watt für den Subwoofer und je 9 Watt für die Satelliten an.

Das C2X ist in unserem Preisvergleich derzeit bereits ab 90 Euro gelistet und damit gute 10 Euro teurer als das C2 Plus, für das derzeit rund 80 Euro aufgerufen werden. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt mit 99,90 Euro wiederum exakt auf demselben Niveau des Vorgängers.