News : Enermax stellt vier neue Triathlor-Netzteile vor

, 21 Kommentare

Enermax erweitert die Triathlor-Mittelklasse-Reihe um vier neue Modelle. Die drei Triathlor FC Modelle mit 550, 650 und 700 Watt Dauerleistung verfügen über teil-modulares Kabelmanagement. Zusätzlich erscheint ein 300-Watt-Modell.

Die kommenden Triathlor FC-Modelle, benannt nach den Ausdauersportlern und ergänzt um die Abkürzung für „Flexible Cable Management“, entsprechen weitgehend den bereits erschienenen Modellen ohne Kabelmanagement. Bei der Elektronik setzt Enermax wieder auf das DC-DC-Design aus eigener Fertigung. Im Vergleich zu gruppenregulierten Schaltungen ist dadurch eine verbesserte Spannungsregulation möglich. Bei den Kondensatoren wählt Enermax erneut hochwertige Produkte japanischer Marken.

Die Effizienz erfüllt den 80Plus-Bronze-Standard. Im Standby Betrieb nimmt das Netzteil – ein ebenfalls ErP Lot 6 2013 kompatibles Mainboard vorausgesetzt nur 0,5 Watt Leistung auf. Enermax verspricht zudem mit dem sogenannten „Zero Load Design“ besonders gute Zusammenarbeit mit modernen Stromsparmechanismen aktueller Prozessoren und Grafikkarten.

Äußerlich entsprechen die neuen FC-Varianten weitgehend den Versionen ohne Kabelmanagement. Die optische Gestaltung des Netzteilgehäuses wurde eins zu eins übernommen, abgesehen davon, dass sich nun auf der Rückseite die Buchsen für die modularen Kabel befinden. Zur Kühlung verbaut Enermax erneut den bekannten 120-mm-T.B.Silence-Lüfter mit Twister-Lager. Bei geringer Last werden je nach Modell nur 500 bis 900 Umdrehungen pro Minute erreicht.

Auch das neue 300-Watt-Modell der klassischen Triathlor-Reihe ähnelt optisch den bereits verfügbaren Langstreckenläufern. Die Elektronik wird auch von Enermax selbst gefertigt, basiert aber nicht auf einer DC-DC-Schaltung. Die 300-Watt-Version richtet sich in erster Linie an Systemintegratoren, die ein preiswertes Enermax-Netzteil in Komplett-PCs verbauen wollen.

Enermax Triathlor

Die neuen Netzteile sollen bereits ab kommender Woche im Handel verfügbar sein. Im ComputerBase Preisvergleich sind die Produkte derzeit bereits gelistet, Angebote von Händlern liegen jedoch noch nicht vor. Enermax gibt als unverbindliche Preisempfehlung 99,90 Euro für das 550-, 119,90 Euro für das 650- und 129,90 Euro für das 700-Watt-Modell der Triathlor FC-Serie an. Das Triathlor 300-Watt-Netzteil soll 57,90 Euro kosten.