News : Microsoft verteilt erstes Update für Windows 8

, 57 Kommentare

Bis zur Verfügbarkeit für die breite Masse sind es zwar noch gut zwei Wochen hin, aber bereits seit gestern gibt es für alle, die Windows 8 bereits ihr Eigen nennen, ein erstes Update über Windows Update zu beziehen.

Als Grund für die Verfügbarkeit eines Updates noch vor der breiten Markteinführung am 26. Oktober 2012 nennt Microsoft allerdings nicht die hohe Dringlichkeit, sondern optimierte Prozesse, die ein derartiges Vorgehen überhaupt erst möglich gemacht haben. Laut Microsoft bekommen OEMs eine neue Windows-Version traditionell rund acht bis zwölf Wochen vor der Markteinführung der damit ausgestatteten Hardware.

Nicht selten werden seitens Microsoft in dieser Zeitspanne unzählige Anpassungen an Windows vorgenommen, um die jeweilige Hardware optimal zu unterstützen – der Nutzer, der einen entsprechenden PC dann im Handel kauft, bekommt davon allerdings nichts mit. Da es Microsoft in der Vergangenheit nicht möglich war, die bei den OEMs vorgenommenen Anpassungen zeitnah generell in Windows 8 zu übernehmen, musste der normale Endanwender in der Regel bis zum 1. Service Pack warten.

Mit Windows 8 ist es Microsoft nach eigenen Angaben nun gelungen, bei OEMs im Vorfeld der Markteinführung vorgenommene Anpassungen noch vor Marktstart in ein allgemein zugängliches Windows Update zu gießen, so dass die Verbesserungen allen Kunden zum Start bereitstehen. Konkret führt das Update zu einer Verbesserung der Akkulaufzeit, einer höheren Leistung auf dem Windows-Startbildschirm und bei vielen Anwendungen, zu einer höheren Audio- und Video-Leistung sowie einer höheren Anwendungs-Kompatibilität.