News : Runderneuerung: Morrowind Overhaul in Version 3.0 erschienen

, 97 Kommentare

Auch wenn „The Elder Scrolls III: Morrowind“ schon gute zehn Jahre alt ist, arbeiten Nutzer immer noch an Mods und Projekten zum Spiel. Nun ist der „Overhaul“ in Version 3.0 erschienen, der die besten Fanprojekte im Bundle enthält.

Mit dem 1,7 Gigabyte großen Mod-Paket erstrahlt das mittlerweile etwas betagte Spiel nicht nur in völlig neuem Licht, auch die Installation wurde vereinfacht. Zusätzlich wurden aktualisierte Versionen der integrierten Mods aufgenommen sowie neue hinzugefügt. Zudem besteht die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Veränderungen zu wählen, womit sich beispielsweise das Aussehen der Vegetation individuell anpassen lässt.

Morrowind Overhaul 3.0

Die Hardwarevoraussetzungen haben es laut der offiziellen Wiki allerdings in sich: Benötigte das Spiel 2002 noch einen Pentium III mit 800 MHz, 256 MB Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte mit 32 MB Videospeicher, sind es nun für das kleinste der insgesamt vier Presets minimal ein Pentium IV mit 3 GHz, ein Gigabyte RAM sowie eine ATI Radeon X800XT oder GeForce 6600GT. Die höchsten Settings verlangen hingegen nach einem aktuellen System, obwohl laut den Entwicklern die Performance bereits verbessert wurde.

Derzeit läuft das Modpaket jedoch ausschließlich mit der englischen oder französischen Steam- beziehungsweise Retail-Version des Spiels.