News : Samsung Galaxy Note 2 erhält Split-Screen-Multitasking

, 29 Kommentare

Das Samsung Galaxy Note 2 ist erst seit wenigen Tagen im Handel erhältlich und schon mussten Besitzer eine Enttäuschung hinnehmen: Die Split-Screen-Multitasking-Funktion, die das Darstellen und zeitgleiche Arbeiten von und mit zwei Anwendungen ermöglicht, war beim neuen Smartphone jedoch nicht vorhanden.

Diese Möglichkeit liefert der südkoreanische Konzern nun mit dem Update mit der Bezeichnung XXALIJ1 nach und fügt in diesem ein neues Baseband und eine Aktualisierung für den integrierten Google-Chrome-Browser bei. Um die neue Darstellung von zwei Applikationen nutzen zu können, muss das Gerät entweder über die OTA-Funktion (Over the Air) oder über Samsungs Software KIES aktualisiert werden. Allerdings ist die neue Ansicht noch nicht mit allen Anwendungen kompatibel.

Samsung Galaxy Note 2 mit Split-Screen-Multitasking
Samsung Galaxy Note 2 mit Split-Screen-Multitasking

Zudem hat Samsung heute den Quellcode des beim Galaxy Note 2 eingesetzten Android 4.1.1 Jelly Bean veröffentlicht, mit welchem Entwickler eigene Anpassungen an dem Betriebssystem vornehmen können, als Beispiel sei der populäre Cyanogenmod genannt. Dadurch können Besitzer von Android-Smartphones auch dann mit Updates auf aktuelle Versionen rechnen, wenn der Hersteller selbst keine mehr anbietet. Außerdem gelten die sogenannten Custom-ROMs von Cyanogenmod als deutlich effizienter als so manche Android-Variante vom Hersteller selbst.

Details zum Samsung Galaxy Note II

Der Quellcode kann auf der offiziellen Open-Source-Seite von Samsung nach einer Registrierung kostenlos heruntergeladen werden, wobei interessierte Nutzer neben dem Sourcecode für den Kernel samt Treiber für den im Galaxy Note 2 enthaltenen Quad-Core-Prozessor auch den bereits seitens Google veröffentlichten Quelltext von Android 4.1.1 erhalten.