6/17 Trinity vs. Ivy Bridge im CPU-Test : A10-5800K gegen Core i3-3220

, 318 Kommentare

Testergebnisse

Leistung

In unserem Rating schlüsseln wir wie in den letzten Jahren nach und nach die unterschiedlichen Bereiche auf. In das zusammenfassende Rating fließen wie üblich nur Tests aus den Bereichen Anwendung sowie Spiele, wobei alle anderen Segmente separat ausgegeben werden. An erster Stelle präsentieren wir dabei das Ergebnis, das den höchsten Realitätsgehalt hat, also alle Anwendungen und die Spiele in einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten. Parallel dazu geben wir aber auch das Rating aus, welches einen mehr oder minder präzisen Blick in die Zukunft ermöglicht, unter der Prämisse, dass die Anwendungen nahezu gleich bleiben, Spiele aber weiterhin nicht nur auf Grafik sondern auch auf CPUs hin optimiert werden. Deshalb fließen dort die Games in geringer Auflösung sowie ohne AA/AF ein. Zur guter Letzt werden die Bereiche Anwendungen, Spiele in geringer und hoher Auflösung sowie die theoretischen Tests separat ausgegeben und analysiert.

Gesamt

Rating mit Anwendungen und Spielen (1.920 x 1.080)
Angaben in Prozent
    • Intel Core i7-3770K, 4C/8T, 3,50 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      100,0%
    • Intel Core i7-3770, 4C/8T, 3,40 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      99,6%
    • Intel Core i7-2700K, 4C/8T, 3,50 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      95,0%
    • Intel Core i5-3570K, 4C/4T, 3,40 GHz, 22 nm, Turbo
      93,2%
    • Intel Core i5-3550, 4C/4T, 3,30 GHz, 22 nm, Turbo
      90,5%
    • Intel Core i5-3450, 4C/4T, 3,10 GHz, 22 nm, Turbo
      87,1%
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      86,3%
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      79,4%
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      77,6%
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,3 GHz, 45 nm, Turbo
      70,3%
    • Intel Core i5-750, 4C/4T, 2,66 GHz, 45 nm, Turbo
      67,8%
    • Intel Core i3-3220, 2C/4T, 3,30 GHz, 22 nm, SMT
      67,7%
    • AMD FX-4170, 2M/4T, 4,20 GHz, 32 nm, Turbo
      66,6%
    • Intel Core i3-2120, 2C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, SMT
      65,2%
    • AMD A10-5800K, 2M/4T, 3,80 GHz, 32 nm, Turbo
      64,4%
    • AMD Phenom II X4 965, 4C/4T, 3,4 GHz, 45 nm
      62,8%
    • AMD A8-3870K, 4C/4T, 3,00 GHz, 32 nm
      58,7%
    • AMD A6-3650, 4C/4T, 2,60 GHz, 32 nm
      54,4%

AMD hat es clever gemacht, sich direkt zum Start über den Preis zu positionieren. Hier hatte man mit „Bulldozer“ im letzten Herbst einiges an Lehrgeld zahlen müssen, waren diese doch angesichts der Konkurrenz viel zu teuer. Bei „Trinity“ sieht das anders aus. Auf dem Papier hat der A10-5800K exakt den gleichen Preis wie der Core i3-3220 und nähert sich in diesem Segment auch bis auf fünf Prozent an das Dual-Core-Modell an. Den Vorgänger A8-3870K auf Basis des „Llano“ hält man mit zehn Prozent auf deutlich messbarem Abstand.

Die Stärken des A10 liegen ganz klar in Anwendungen, wo man dank hohem Takt und Zusatzinstruktionen den Core i3 hier und da auch mal richtig in Bedrängnis bringen kann. Dieser spielt wiederum seine Architektur bei Spielen aus, wo „Ivy Bridge“ nochmals schneller agiert als der letztjährige Platzhirsch „Sandy Bridge“. Parallel dazu kann der Core i3-3220 dank fortschrittlicher 22-nm-Fertigung in einer komplett anderen Welt spielen, was die Leistungsaufnahme angeht – doch dazu in den Sondertests mehr.

Wie sich die Grafikeinheit schlägt, zeigt unser separater Test: Trinity vs. Ivy Bridge im GPU-Test – Auf und davon!?

Abschließendes Performancerating
Angaben in Prozent
  • mit Anwendungen und Spielen in geringer Auflösung:
    • Intel Core i7-3770K, 4C/8T, 3,50 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      100,0%
    • Intel Core i7-3770, 4C/8T, 3,40 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      99,5%
    • Intel Core i7-2700K, 4C/8T, 3,50 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      93,9%
    • Intel Core i5-3570K, 4C/4T, 3,40 GHz, 22 nm, Turbo
      91,3%
    • Intel Core i5-3550, 4C/4T, 3,30 GHz, 22 nm, Turbo
      89,0%
    • Intel Core i5-3450, 4C/4T, 3,10 GHz, 22 nm, Turbo
      85,0%
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      84,0%
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      74,8%
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      72,1%
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,3 GHz, 45 nm, Turbo
      64,7%
    • Intel Core i5-750, 4C/4T, 2,66 GHz, 45 nm, Turbo
      63,6%
    • Intel Core i3-3220, 2C/4T, 3,30 GHz, 22 nm, SMT
      61,3%
    • AMD FX-4170, 2M/4T, 4,20 GHz, 32 nm, Turbo
      60,9%
    • Intel Core i3-2120, 2C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, SMT
      58,7%
    • AMD A10-5800K, 2M/4T, 3,80 GHz, 32 nm, Turbo
      58,2%
    • AMD Phenom II X4 965, 4C/4T, 3,4 GHz, 45 nm
      56,5%
    • AMD A8-3870K, 4C/4T, 3,00 GHz, 32 nm
      53,4%
    • AMD A6-3650, 4C/4T, 2,60 GHz, 32 nm
      47,9%

Auf der nächsten Seite: Anwendungen