4/9 Windows 8 Startmenü : So kommt der Startknopf aus Windows 7 zurück

, 360 Kommentare

Start8

Start8 ist eines der bisher wohl bekanntesten Tools für Windows 8, das sich auf die Wiederherstellung des Startmenüs fokussiert hat. Dabei ist die kostenlose Version lediglich eine zeitlich beschränkte Trial-Variante, für das komplette Programm muss man 4,99 US-Dollar bezahlen. Dafür soll der Kunde aber auch etwas mehr bekommen als bei ähnlich gelagerten kostenlosen Programmen.

An die Testversion der zurzeit noch im Beta-Stadium befindlichen Software gelangt man nur über den Hersteller, der einem nach der Eingabe einer E-Mail-Adresse das Programm zur Verfügung stellt. Dabei war dieser Vorgang in den letzten Tagen etwas trickreich, verweigerten der Internet Explorer und Windows 8 als auch Mozilla Firefox unter Windows 7 die Downloadfreigabe. Google Chrome unter Windows 7 lies dies dann letztlich aber zu.

Start8-Seite mag nicht alle Browser
Start8-Seite mag nicht alle Browser
Download-Mail
Download-Mail

Die Installation der Testvariante des kostenpflichtigen Tools verlief ohne Probleme, aufgrund der eigentlichen Bezahlversion werden auch keine ungewollten Extras mitgeliefert. Nach der Installation startet das Tool direkt und bietet die ersten Optionen an, die sich mit der Oberfläche des Startmenüs befassen. Dabei kann der Nutzer wählen, ob dies klassisch an Windows 7 angelehnt sein soll, oder eine Modern-UI-Version des ursprünglichen Startmenüs adaptiert wird. Dabei werden in dem Modern-UI-Startmenü auf dem Desktop alle Apps der neuen Oberfläche angezeigt, jedoch nicht nur im Vollbild-Modus, wie das Microsoft für Modern UI sonst vorsieht, sondern man kann zwischen fünf Größen frei wählen. Gefällt die eine oder andere Auswahl nicht, gelangt man per Rechtsklick auf den Startbutton im Desktop-Modus wieder in das Konfigurationsprogramm von Start8 zurück.

Start8 mit klassischem Startmenü
Start8 mit klassischem Startmenü
Mischung aus Windows 7 mit Modern UI
Mischung aus Windows 7 mit Modern UI

Die Konfigurationsmöglichkeiten des Tools umfassen jedoch noch viele weitere Dinge, jedoch darf dafür nicht der Windows-8-Style des Startmenüs gewählt werden. Dieses reicht von diversen Menüoptionen über die Funktion des Herunterfahrens bis hin zur Möglichkeit, direkt auf dem Windows-Desktop zu starten, ohne dass man Modern UI zu Gesicht bekommt. Dabei geht das Programm sogar soweit, dass es alle Modern-UI-Funktionen auf dem Desktop, wie die linke untere Ecke als Schnellweg oder rechts am Rand für die Suche & Co. deaktiviert werden. Letztlich ist dies alles übersichtlich und schick dargeboten, sodass man das Angebot von knapp 5 US-Dollar durchaus als fair ansehen darf.

Start8

Auf der nächsten Seite: StartMenu8