News : Xigmatek bringt neuen Kühler der Praeton-Serie auf den Markt

, 23 Kommentare

Nach dem kompakten „Apache III“, der vor allem als Alternative zu Boxed-Kühlern gedacht war, stellt Xigmatek nun einen weiteren Kühler im Kompaktsegment vor. Der „Praeton LD963“ soll gegenüber seinem Vorgänger über mehr Leistung bei gleichen Dimensionen verfügen.

Der nur 104 × 93 × 44 Millimeter große Kühler ist trotz einer Reduktion auf drei Direct-Touch-Heatpipes, die direkt auf dem Prozessor liegen, für eine TDP von 115 Watt ausgelegt, während der Vorgänger LD964 auf nur 95 Watt kam. Auch der Lüfter wurde überarbeitet: Das nur 15 Millimeter tiefe Modell nutzt nun andere Rotorblätter und kommt somit bei unverändertem statischen Druck von 3,9 mm/H20 auf einen leicht erhöhten Luftdurchsatz von nunmehr 48 CFM (81,5 m³/h). Wie bisher kann das Modell außerdem per PWM zwischen 1.200 und 2.800 U/min geregelt werden.

Xigmatek Praeton LD963

Außerdem wurde die Sockelkompatibilität überarbeitet: Der neue Praeton ist wie bisher zu allen AMD-Mainboards kompatibel, kann aber zusätzlich auf den LGA 775 und 1366 montiert werden – der Vorgänger ließ sich nur den Mainstream-Sockeln 1155 und 1156 anbringen.

Zu Preis und Verfügbarkeit hat Xigmatek noch keine Angaben gemacht. Der LD963 ist in unserem Preisvergleich allerdings bereits gelistet und dürfte sich zumindest ungefähr an seinem Vorgänger orientieren, der ab ungefähr 18 Euro erhältlich ist.

Xigmatek Praeton LD963
Bauform Top-Blow
Dimensionen (mit Lüfter) (B) 104 × (T) 93 × (H) 44 mm
Material Aluminium
Gewicht ohne Lüfter 202 g
Lüfter 1 × 90 mm
Geschwindigkeit 1.200 – 2.800 U/min
Steuerung 4-Pin-PWM
Kompatibilität LGA 775 / 1155 / 1156 / 1366
AMD FM2 / FM1 / AM3(+) / AM2(+)