4/4 Adata Nobility NH03 3 TB im Test : Schnelles Backup-Laufwerk dank USB 3.0

, 12 Kommentare

Fazit

Die Leistung von Adatas Nobility NH03 weiß durchweg zu überzeugen. Fast 158 MB/s beim Lesen von Daten und über 132 MB/s beim Schreiben haben wir in der Praxis gemessen, womit das 3,5-Zoll-Modell mit 3 Terabyte Speicherkapazität kompakteren Modellen mit 2,5-Zoll-Festplatten deutlich überlegen ist. Wer eine schnelle externe Festplatte sucht, ist bei der Nobility NH03 demnach richtig aufgehoben. Positiv zu erwähnen ist zudem – die schwarze Hochglanzoberfläche einmal außen vor – das kompakte, ohne Lüfter ausgeführte Gehäuse mit Netzschalter und Backup-Taste. Durch den Verzicht auf einen Lüfter nimmt man die Festplatte neben dem Computer auch akustisch kaum wahr. Nur beim Anfahren macht sie sich kurz bemerkbar, ohne aber unangenehm laut zu werden.

Adata Nobility NH03
Adata Nobility NH03

In weiten Teilen zu gefallen weiß auch das mitgelieferte Softwarepaket, das aus Backup-Software, Verschlüsselungsprogramm und dem Transferratenbeschleuniger TurboHDD USB besteht. Nur teilweise überzeugen konnte hierbei TurboHDD. Während sich am USB-2.0-Port im Turbo-Modus durchweg eine spürbar höhere Leistung feststellen ließ, war das Programm am USB-3.0-Port mehr oder weniger nutzlos bzw. beim Lesen sogar deutlich der Leistung abträglich.

Preislich befindet sich die NH03 mit Verkaufspreisen ab 189 Euro derzeit im oberen Mittelfeld, wenn man sich auf externe 3-TB-Festplatten mit USB-3.0-Schnittstelle konzentriert. Günstige, nicht ganz so schnelle Modelle sind bereits ab 110 Euro erhältlich – alleine die in der NH03 verbaute Seagate-Festplatte kostet im Einzelhandel schon mindestens 117 Euro –, einige Modelle kosten aber auch deutlich über 200 Euro.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.