News : Apple iTunes 11 verfügbar

, 83 Kommentare

Mit etwa einmonatiger Verspätung hat Apple in den gestrigen Abendstunden Version 11 der eigenen Medialösung iTunes veröffentlicht. Die neue Fassung bringt dabei eine komplett neue Oberfläche sowohl für die Medienbibliothek als auch den iTunes Store mit sich.

Statt wie bislang überwiegend mit Listen zu operieren, stehen nun die Alben-Cover im Vordergrund. Sowohl die eigenen Titel als auch das Angebot im Online-Shop werden in dieser Form präsentiert, erst nach dem Auswählen eines Albums erscheint dann eine Übersicht mit den dazugehörigen Stücken. Dabei wird die Farbgebung dem jeweils gewählten Album angepasst, was zusammen mit einigen Animationen für optische Abwechslung sorgt.

iTunes 11

Auf Wunsch können in dieser Ansicht anders als bislang auch andere Inhalte der jeweiligen Interpreten eingeblendet werden, die im iTunes Store verfügbar sind. Bislang im unteren Bereich angeordnete Elemente, wie beispielsweise die Auswahl der AirPlay-Abspielgeräte, sind nun in obere Leiste gewandert. Die klassische Menüleiste kann nur noch per Druck der Alt-Taste aufgerufen, ansonsten versteckt diese sich in Form eines kleinen Buttons in der oberen linken Ecke – wie man es beispielsweise von Firefox kennt.

Neu sind auch umfangreichere Vorschau- und History-Übersichten. Erstere ermöglicht einen Ausblick auf die kommenden Titel inklusive Cover-Vorschau, letztere einen Überblick über Aufrufe im iTunes Store; dies kennt man bereits von der iTunes-iOS-Fassung. Ausgebaut hat man die iCloud-Integration. Über Apples Cloud-Service können Abspielpositionen zwischen PC und Mobilgerät automatisch abgeglichen werden: Auf dem iPad oder iPhone kann der Titel an der Stelle fortgesetzt werden, an der er am Rechner gestoppt wurde.

Mehr Funktionen bietet auch der Miniplayer. Dieser bietet fortan die Möglichkeit, auch ohne aufrufen des Hauptfensters nach anderen Titeln zu suchen und diese auszuwählen. Zudem steht auch hier eine Vorschau-Funktion bereit.

Als Systemanforderungen für die Windows-Version nennt Apple eine mindestens eine ein Gigahertz schnelle Intel- oder AMD-CPU, 512 Megabyte Arbeitsspeicher sowie 400 Megabyte freien Festplattenspeicher. Unterstützt werden Windows XP mit Service Pack 2, Vista 7 und 8 – ersteres allerdings nur durch die 32-Bit-Version von iTunes. Für Apple-Rechner gelten abweichend eine Intel-CPU sowie mindestens OS X 10.6.8 als Voraussetzung. Heruntergeladen werden kann iTunes über unser Download-Archiv oder die entsprechende Apple-Seite.

Downloads

  • iTunes

    3,1 Sterne

    Audio-Player mit integriertem Zugang zu Apples iTunes Music Store.

    • Version 12.5.3 Update Deutsch
    • Version 12.4.0, Win Vista Deutsch
    • +2 weitere